Das ideale Setup für Meilensammler - Accounts, Karten, Services

Ganz egal bei welchen Vielfliegerprogrammen Sie Ihre Meilen sammeln, es gibt ein ungefähres „Setup“ für jeden Meilensammler. Da Sie Bonusmeilen ja bekanntlich nicht nur in der Luft, sondern auch am Boden in großen Mengen sammeln können, verrate ich Ihnen hier eine gute Grundausstattung an Kreditkarten, Accounts und Services, über die jeder Vielflieger oder ambitionierte Meilensammler verfügen sollte. Denn bereits mit ein paar Kniffen können Sie extrem viele Meilen am Boden sammeln und somit sehr schnell zu Ihrem Freiflug/Upgrade-Sitz in der Business- oder First-Class kommen.


Mitgliedschaften bei Vielfliegerprogrammen

Bei welchen Vielfliegerprogrammen Sie Ihre Meilen sammeln möchten bleibt natürlich Ihnen überlassen. Während für einige Reisende ein einziges Bonusprogramm bei Ihrer Lieblings-Airline ausreicht, benötigen Vielflieger definitiv mehrere Bonusprogramme. Nur so können Sie das Maximum aus Ihren Reisen herausholen.

Generell empfiehlt es sich bei mindestens einem Vielfliegerprogramm einer jeder großen Allianz beizutreten. Die Mitgliedschaft ist kostenlos und Sie sind als Mitglied immer bereit Meilen zu sammeln. Außerdem können Sie sich die Meilen dadurch auch immer dort gutschreiben lassen, wo Sie die größte Wirkung erzielen.

Ein Beispiel: Während ein Flug mit Condor von Kuala Lumpur nach Frankfurt bei Miles & More nur 2.500 Meilen bringt, erhalten Sie bei Alaska Airlines Mileage Plan satte 300% auf die Flugdistanz, was 18.500 Meilen entspricht!

Dies bedeutet dass Sie anhand der Meilenwert Tabelle bei Miles and More einen Geld-Bonus von umgerechnet 30€ (2.500 Meilen X 1,2 €-Cent) erhalten. Bei Alaska Airlines hingegen sind es satte 296€ (18.500 Meilen X 1,6 €-Cent).

Wie Sie sehen ist es also durchaus lohnenswert mit mehreren Programmen zu arbeiten und somit das Maximum aus Ihren Flugreisen herausholen zu können. Mit Hilfe des Tools „Where to credit“ können Sie ganz einfach ermitteln bei welchem Vielfliegerprogramm Sie Ihren Flug am besten gutschreiben.

Generell rate ich Ihnen also eine Mitgliedschaft bei mehreren Vielfliegerprogrammen. Es kostet nichts und meist sind Sie in weniger als 5 Minuten registrieret. Die Anmeldung bei folgenden Bonusprogrammen halte ich für Vielflieger und ambitionierte Meilensammler unabdingbar! Sie werden so viel flexibler und haben die Möglichkeit immer den größten Meilenwert zu erzielen. Mit den hier gelisteten Programmen decken Sie so gut wie alle (wichtigen) Airlines auf dem Markt ab und können mit Vollgas in die Welt des Meilen Sammelns starten.

Miles & More

Der Standard unter deutschen Vielfliegern und aufgrund der mächtigen Star Alliance eigentlich weltweit einsetzbar.

Miles & More Logo

Alaska Mileage Plan

Der höchste Meilenwert, ein breites Netz an Fluggesellschaften und günstige Flugprämien machen dieses Vielfliegerprogramm zu einem der besten weltweit!

  • Anmeldung: Gratis
  • Meilenhaltbarkeit: unbegrenzt

Alaska Mileage Plan

Cathay Pacific Asia Miles

Asia Miles ist so etwas wie Miles & More nur eben in Asien. Wer öfter gen Asien oder in Asien unterwegs ist, der kann mit Asia Miles durchaus gut was erreichen.

  • Anmeldung: Gratis Meilen sammeln / Marco Polo Flyer Club (Status) 100USD pro Jahr
  • Meilenhaltbarkeit: 3 Jahre – Verlängerung gegen Bezahlung möglich

Asia Miles Logo

British Airways Executive Club Avios

Ein Klassiker unter den Vielfliegerprogrammen und in Deutschland sehr beliebt. Gerade für Reisen nach Westen eignet sich British Airways Avios bestens.

  • Anmeldung: Gratis
  • Meilenhaltbarkeit: unbegrenzt, sofern in 36 Monaten eine Transaktion stattfindet

BA Avios

KLM Flying Blue

KLM und AirFrance machen gemeinsame Sache und neben diesen beiden Airlines sind noch etliche weitere interessante Fluggesellschaften bei Flying Blue dabei. KLM bietet ein dichtes Streckennetz weltweit und das für Geschäfts- als auch Urlaubsreisen. Vor allem Karibikziele sind extrem interessant!

  • Anmeldung: Gratis
  • Meilenhaltbarkeit: unbegrenzt, sofern in 24 Monaten eine Transaktion stattfindet

Flyingblue Logo

Etihad

Obwohl ich derzeit kein großer Fan des Etihad Guest Programms bin, so kann die Mitgliedschaft sehr lohnend sein. Vor allem Reisende nach Asien oder in Asien können von vielen Partnerairlines profitieren. Wer oft mit Philippine Airlines oder dorthin unterwegs ist, sammelt besser bei Etihad als bei Mabuhay Miles. Generell ist Etihad Guest ein vernünftiges Programm und kann bei regelmäßiger Nutzung bestimmter Airlines aus dem Netzwerk lohnen und ist deutlich besser als viele andere Programme der Airline-Partner von Etihad.

  • Anmeldung: Gratis
  • Meilenhaltbarkeit: 2 / 2,5 / 3 Jahre, je nach Status

Etihad Guest Logo

Info: Wie Sie sehen, haben die meisten hier aufgeführten Vielfliegerprogramme eine unbegrenzte Meilen-Haltbarkeit. Dies ist extrem wichtig, da Sie so ohne Druck Meilen aufbauen können und nicht immer mit einer bestimmten Airline regelmäßig buchen müssen.


Kreditkarten für Meilensammler

Neben der Anmeldung bei den Vielfliegerprogrammen sind auch Kreditkarten essenziell wichtig. Mit den richtigen Kreditkarten können Sie nämlich ganz einfach Meilen sammeln und das auch nur ohne einen Fuß ins Flugzeug setzen zu müssen. Die meisten Meilen-Profis sammeln den Großteil ihrer Prämienmeilen tatsächlich am Boden und kommen so in den Genuss von kostenlosen Prämienflügen. Welche Kreditkarten für Meilensammler unverzichtbar sind und welche Vorteile diese bieten, erkläre ich Ihnen hier im Detail.

Die Miles and More Kreditkarten

Die Miles and More Kreditkarten sind in Deutschland die bekanntesten Vielflieger-Kreditkarten und optimal mit dem Miles and More Programm verknüpft. Mit den Miles and More Karten können Sie ganz einfach am Boden Meilen sammeln und das mit jedem ausgegeben Euro.

Obwohl sich die Karten ideal in Deutschland anbieten und auch zum Online-Shopping bestens geeignet sind, so sind diese nicht wirklich gute Reisekreditkarten. So kosten Bargeldabhebungen und Bezahlungen im Ausland und Fremdwährung nämlich Gebühren.

Dies widerspricht sich meiner Meinung nach ein bisschen. Kreditkarten von Airlines sollten doch eigentlich reisefreundlich sein, oder!? Welche unterschiedlichen Miles and More Kreditkarten es gibt und inwiefern sich die Versionen unterscheiden erkläre ich Ihnen hier.

Miles and More Blue

Die Miles and More Blue ist die kostengünstige „Einstiegskarte“ und kostet 4,58€ im Monat. Die Miles and More Blue Mastercard ermöglicht das Meilen sammeln von 1 Meile pro 2€ Umsatz. Versicherungen sind keine inklusive, der Meilenverfallschutz ist eingeschränkt genießbar.

  • Pro 2 Euro Kartenumsatz 1 Meile sammeln
  • Unbegrenzte Meilengültigkeit ab 1.500 Meilen für Kreditkartenumsätze p. a.
  • 4,58€ im Monat

Miles and More Blue MastercardHier die Blue Card beantragen

Miles and More Gold

Die Miles and More Gold Karte überzeugt mit unbegrenztem Meilenverfallschutz und einem umfangreichen Versicherungspaket für Reisende. Es ist eine Reiserücktrittskosten- und Reiseabbruchversicherung, Mietwagenvollkaskoversicherung und eine Auslandsreisekrankenversicherung enthalten.

Auch bei der Miles & More Gold sammeln Sie 1 Meile pro 2€ Umsatz. Als Bonus erhalten Sie 1 Jahr Avis Preferred Status sowie einen Gutschein für eine Wochenendmiete mit Avis.

Ebenfalls könne sie den Miles and More Assistant Service als Gold-Karten-Inhaber in Anspruch nehmen, welcher sich auf die Unterstützungen von Reisenden spezialisiert hat.

  • Pro 2 Euro Kartenumsatz 1 Meile sammeln
  • Unbegrenzte Meilengültigkeit
  • Premium-Versicherungspaket für Ihre Privatreisen
  • Prämien- in Statusmeilen tauschen

Miles and More Mastercard GoldHier die Gold Card beantragen

Miles and More Business Versionen

Für Business Kunden bietet Lufthansa die Gold und Blue Karte auch in der speziellen Business Version an. Diese unterscheiden sich in den Konditionen ein wenig von den Privatkarten. Ebenfalls ist es auch so, dass zum Beispiel die Versicherungen nur auf Business-Trips greifen und Meilenverdienst nur mit geschäftlichen Zahlungen erfolgen kann.

Der größte Vorteil ist allerdings, dass die Business Miles and More 1 Meile pro 1€ Umsatz gewähren, was also im Endeffekt doppelt so viel ist. Allerdings sind auch hier nur Geschäftsausgaben zulässig. Inwiefern das überprüft wird, entzieht sich meiner Kenntnis. Privatpersonen rate ich aber immer zu den normalen Miles & More Kreditkarten.

Miles and More Blue Credit Card (Privat)Miles and More Gold Credit Card (Privat)Miles and More Blue Credit Card (Business)Miles and More Gold Credit Card (Business)
Onlinekonto
Flexible Teilzahlung
Kontaktlos bezahlen
Reiserücktrittskosten- & Reiseabbruchversicherung
Auslandsreise-Krankenversicherung
Mietwagen Vollkaskoversicherung
24-h-Assistance-Service
Willkommensbonus500 Meilen4.000 Meilen1.000 Meilen4.000 Meilen
Lufthansa WorldShopEinmalig 10% NachlassEinmalig 15% NachlassEinmalig 10% NachlassEinmalig 15% Nachlass
AvisUpgrade GutscheinGutschein für 1 WochenendmieteAvis Preferred Status, bis zu 25% Rabatt1 Jahr Avis Preferred Status bis zu 30% Rabatt
Miles & More & Kreditkate in einem
Unbegrenzte MeilengültigkeitGilt ab 1.500 Prämienmeilen für Kreditkartenumsätze im JahrGilt ab 1.500 Prämienmeilen für Kreditkartenumsätze im Jahr
Prämienmeilen sammeln2€ = 1 Meile2€ = 1 Meile1€ = 1 Meile1€ = 1 Meile
Überweisungsservice1€ = 1 Meile1€ = 1 Meile1€ = 1 Meile1€ = 1 Meile
Miles & More Online Shopping2€ = 5 Meilen2€ = 5 Meilen1€ = 3 Meilen1€ = 3 Meilen
Lufthansa WorldShop2€ = 5 Meilen2€ = 5 Meilen1€ = 3 Meilen1€ = 3 Meilen
Hilton Hotels Worldwide2€ = 3 Meilen2€ = 3 Meilen1€ = 2 Meilen1€ = 2 Meilen
Avis1€ = 4 Meilen1€ = 5 Meilen1€ = 5 Meilen1€ = 6 Meilen
Tausch von Prämienmeilen in Statusmeilen25.000 Prämienmeilen = 5.000 Statusmeilen25.000 Prämienmeilen = 5.000 Statusmeilen
Monatlicher Kartenpreis4,58€ oder 1.375 Meilen9,16€ oder 2.750 Meilen4,58€ oder 1.375 Meilen9,16€ oder 2.750 Meilen
Bereitstellung einer Ersatzkarte10€gratis10€gratis
Bezahlen im EWRkostenloskostenloskostenloskostenlos
Geld abheben im EWR2% des Betrags (min. jedoch 5€)2% des Betrags (min. jedoch 5€)2% des Betrags (min. jedoch 5€)2% des Betrags (min. jedoch 5€)
Bezahlen weltweit & in Fremdwährung1,75% vom Umsatz1,75% vom Umsatz1,75% vom Umsatz1,75% vom Umsatz
Geld abheben weltweit & in Fremdwährung2% des Betrags (min. jedoch 5€) + 1,75% des Betrages2% des Betrags (min. jedoch 5€) + 1,75% des Betrages2% des Betrags (min. jedoch 5€) + 1,75% des Betrages2% des Betrags (min. jedoch 5€) + 1,75% des Betrages
Hier beantragenHier beantragenHier beantragenHier beantragen

Fazit: Obwohl die Miles and More Karten alles andere als gute Reisekreditkarten sind, so sind sie für Lufthansa Miles & More Sammler unverzichtbar. Vor allem bei Nutzung in Deutschland können Sie am Boden extrem viele Meilen generieren und das ganz einfach im Alltag. Die monatlichen Kosten der Miles and More Karten haben Sie durch die regelmäßige und richtige Nutzung der Karten extrem schnell wieder heraus. Deshalb rate ich Ihnen auf jeden Fall eine der beiden Miles and More Karten zu beantragen.

Ich selbst besitze die Miles and More Gold Kreditkarte und generiere mit dieser monatlich einen fixen Meilenbetrag für mein Vielfliegerkonto, welcher sich im Jahr auf den Wert eines europäischen Freifluges beläuft…

Auch die Tatsache, dass die Miles and More Gold Karte alle Miles and More Meilen dauerhaft vor dem Verfall schützt, ist meiner Meinung nach die Anschaffung wert. Vor allem für Leute, die über längere Zeiträume einen Meilenstamm aufbauen wollen und dann gegen hochwertige Flugprämien wie First-Class eintauschen möchten, ist die Kreditkarte gute Ergänzung…

Besonders lohnenswert ist der Abschluss der Miles & More Kreditkarten wenn gerade ein dicker Willkommensbonus auf Neuabschlüsse angeboten wird. Oft sind zwischen 10.000 und 20.000 Meilen für die Miles and More Gold Karte drin!

Miles and More Kreditkarten Meilensammler Banner

Die American Express Kreditkarten

Die American Express Kreditkarten sind das vielseitigste und beste Kreditkartenprodukt für ernsthafte Meilensammler auf dem deutschen Markt. Während die Miles & More Karten nämlich ans Miles and More der Lufthansa gebunden sind, so können Sie mit American Express für sehr viele unterschiedliche Bonusprogramme sammeln. Wer sich also nicht auf ein bestimmtes Vielfliegerprogramm festlegen möchte, ist mit den Kreditkarten deutlich besser beraten als mit Miles & More.

Für Einsteiger in das Thema ist die American Express Gold Kreditkarte erste Wahl. Mit dieser halten Sie die monatlichen Kosten gering. Anspruchsvolle Vielflieger und Viel-Reisende sind mit der American Express Platin besser beraten. Beide aufgeführten Versionen kosten einen monatlichen Beitrag.

Mit der Payback American Express Kreditkarte gibt es sogar ein kostenloses Produkt, das die gleiche Sammelrate, wie die deutlich teureren Miles & More Kreditkarten bietet, dafür aber nicht die vielen anderen Vorteile der kostenpflichtigen „Brüder“ bietet.

Zu diesen Vielfliegerprogrammen lassen sich American Express Rewards konvertieren

  • AirFrance / KLM Flying Blue
  • Alitalia MillMiglia
  • British Airways Avios
  • Iberia Plus Avios
  • SAS Euro Bonus
  • Finnair Plus
  • Cathay Pacific Asia Miles
  • Etihad Guest
  • Emirates Skywards
  • Qatar Airways Privilege Club
  • Singapore Airlines KrisFlyer
  • Delta Sky Miles

Sie können mit den American Express Karten also bei 4 von den hier empfohlenen 6 Vielfliegerprogrammen Meilen sammeln! Mit einem kleinen Trick haben Sie aber auch die Möglichkeit die American Express Reward Points in Miles & More Punkte zu wandeln. Denn Sie können American Express Membership Rewards Punkte auch im Verhältnis 2 zu 1 in Payback Punkte transferieren. Payback Punkte wiederum sind 1 zu 1 in Miles & More Meilen umwandelbar. Indirekt lassen sich also American Express Membership Rewards Punkte in Miles & More Meilen umwandeln und das ist sogar teils effizienter als das Sammeln mit Miles & More selbst.

Die Versionen der American Express Karten

Insgesamt gibt es vier American Express Karten auf dem Markt, welche sich für Vielflieger anbieten. Die American Express Green, Gold, Platinum und Payback. Welche Vorteile die einzelnen Karten bieten, hier kurz und knapp aufgelistet.

American Express Green

American Express Green

  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Miles & More Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Keine Gebühr in den ersten 12 Monaten
  • Danach 5€ pro Monat

Hier die AMEX Green beantragen

American Express Gold

American Express Gold

  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Miles & More Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Keine Gebühr in den ersten 3 Monaten
  • Danach 12€ pro Monat

Hier die AMEX Gold beantragen

American Express Platinum – Der Porsche unter den Kreditkarten

American Express Platinum

  • Bei 13 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig sammeln (inkl. Miles & More)
  • Bis zu 1,5 Punkte (1,2 Miles & More Meilen) je 1€ Umsatz sammeln
  • Kostenloser Loungezugang (Priority Pass, Centurion, Lufthansa, etc.)
  • Star Alliance Gold Status mit 3 Flügen und viele weitere Statusvorteile
  • Umfangreiche Reise- und Mietwagen-Versicherungsleistungen
  • Keine Gebühr in den ersten 3 Monaten
  • Danach 50€ pro Monat

Hier die AMEX Platinum beantragen

American Express Payback

  • Dauerhaft gebührenfrei
  • 2.000 Payback Punkte als Geschenk
  • Bei Payback Punkte sammeln: 1 °P pro 2 Euro Umsatz außerhalb von Payback Partnern + reguläre Punkte bei Payback Partnern

Leider ist aber auch die American Express keine wirklich gute Reisekreditkarte und die Konditionen im Vergleich mit anderen Kreditkarten im Ausland leider nicht so toll. Allerdings gibt es meiner Meinung nach KEINE bessere Karte um effektiv bei vielen Bonusprogrammen Meilen zu sammeln und somit überwiegen die Vorteile vor allem beim Einsatz in Deutschland / Europa / Internet deutlich!

Gerade die umfangreichen Versicherungen, Reisegutscheine und der Lounge Zugang via Priority Pass wiegen die Kosten der Platinum Card für Vielreisende definitiv auf!

Fazit: Ernsthafte Meilensammler benötigen zumindest eine American Express Karte. Welche die optimale für Sie ist, müssen Sie selbst für sich ermitteln. Generell rate ich Einsteigern zur Gold- und Vielreisenden zur Platinum Version. Gerne können beide Karten auch in Kombination mit der gratis Payback American Express beantragt werden!

AMEX Meilensammler Banner

Die Eurowings Kreditkarten

Kommen wir zu einem Außenseiter unter den Kreditkarten und das vollkommen zu Unrecht! Die Eurowings Gold Kreditkarte ist ein idealer Partner auf Reisen und bietet kostenlose Bargeldversorgung sowie Bezahlung in Fremdwährung!

Ganz nebenbei sammeln Sie 1 Boomerang Meile pro 1€ Umsatz. Die Jahresgebühr für die Eurowings Gold Card beläuft sich lediglich auf 69€ und diese haben Sie bei regelmäßiger Nutzung schnell wieder heraus! Freiflüge bei Eurowings gibt es ab 10.000 Meilen. Wenn Sie also nur rund 1.000€ im Monat über die Karte umsetzen, dann verdienen Sie mit der Gold Karte pro Monat 1.000 Boomerang Meilen. Nach rund 10 Monaten können Sie diese dann ganz einfach gegen einen innereuropäischen (+Nordafrika) Flug für 10.000 Meilen eintauschen! Die Jahresgebühr hat sich somit mehr als amortisiert.

Eurowings Kreditkarte Gold

Einen ausführlichen Artikel rund um die Eurowings Kreditkarten und die Vorteile habe ich hier verfasst, einen Guide zum Bonusprogramm von Eurowings finden Sie hier… Eventuell lohnt sich ja die Kombination aus Kreditkarte und Boomerang Mitgliedschaft für Sie!? Vor allem für Geschäftsreisende in Europa und Deutschland mit Eurowings eine hoch interessante Sache!

VorteileEurowings ClassicEurowings Gold
Eurowing Kreditkarte ClassicEurowings Kreditkarte Gold
Jahresgebühren im 1. Jahr0 €0 €
Jahresgebühren ab dem 2. Jahr19,99 €69 €
Welcome Bonus zum Start2.500 Meilen (06/19)2.500 Meilen (06/19)
1 € = 1 Meile für Umsätze

1 € = 2 Meilen für Umsätze auf eurowings.com

mit Visa Card
Unbegrenzte Meilengültigkeit

Priority-Check-In

Kostenlose Mitnahme von Sportgepäck bei Eurowings

Fastlane Nutzung bei der Sicherheitskontrolle5 Stationen24 Stationen
0 € Bargeldabhebungsgebühr im Ausland

0 € Fremdwährungsgebührnur in € kostenlos

Mietwagen-Vollkaskoversicherung

Auslandsreise-Krankenversicherung
Hier gratis beantragen...Hier gratis beantragen...


Konten & andere Zahlungsmittel für Meilensammler

Damit Sie das Maximum aus Ihren Kreditkarten herausholen können, empfehle ich Ihnen zudem folgendes Setup vorzunehmen. Beide hier genannten Möglichkeiten sind absolut kostenlos und generell eine Bereicherung.

REVOLUT

Eröffnen Sie sich ein kostenloses Revolut Konto. Mit diesem können Sie kostenfrei Währungen transferieren und Überweisungen durchführen. Generell ist Revolut ohnehin recht interessant. Vor allem im Ausland und beim Umgang mit Fremdwährungen hat die kostenlose Revolut Mastercard gewisse Stärken. Besonders wertvoll wird diese aber durch die Tatsache, dass Sie das Revolut Konto über Ihre Miles & More oder American Express Karte aufladen können.

Für jeden bei Revolut eingezahlten Euro erhalten Sie also Punkte. Ich möchte hier nicht zu sehr ins Detail gehen, da ich nicht sicher bin ob diese Taktik den Richtlinien der Kartenanbieter entspricht. Aber mit etwas Fantasie können Sie sich ja ausdenken was Sie mit der Kombination von Revolut und Miles & More erreichen können – ich persönlich bezeichne Revolut deshalb als Meilenhack…

Revolut Kreditkarte

Apple Pay mit AMEX

Apple Pay funktioniert mit den AMEX Kreditkarten und so können Sie ganz bequem im Alltag überall mit Apple Pay bezahlen. Apple Pay ist also eine tolle Möglichkeit um die American Express Karten regelmäßig und mit weniger Einschränkungen im Alltag zu verwenden und das vollkommen kostenlos. Mit jedem umgesetzten Euro verdienen Sie natürlich über Apple Pay American Express Rewards.

Apple Pay Logo


Payback Programme

Da Sie nun alles über die Grundausstattung zum Meilensammeln wissen, gehen wir nun daran die Meilen-Einahmen zu maximieren und am besten geht dies mit Payback Programmen im Alltag.

Für deutsche Meilensammler kommt hier eigentlich nur das berühmte Payback Programm in Frage. Die Mitgliedschaft ist absolut kostenlos und die Punkte erhalten Sie auf reguläre Einkäufe im Alltag. In Deutschland sind extrem viele Einzelhandelsgeschäfte Teil des Payback Programms und so können Sie an sehr vielen Stellen sammeln.

Doch auch über Online-Shops lassen sich mit Payback klasse Punkte sammeln. Über 600 stehen zur Auswahl! Das besondere an den Payback Punkten ist, dass Sie diese im Verhältnis 1:1 und ganz regulär gegen Miles and More Miles eintauschen können. Oftmals werden auch Aktionen angeboten, welche den Umtausch in Miles and More mit Bonussätzen belohnen.

Eine Anmeldung beim Payback Programm & eine Payback-Karte sind also absolut Pflicht, wenn Sie mit Miles & More Meilen sammeln! Wie bereits erwähnt, ist die Anmeldung kostenlos im Gegenzug geben Sie aber Ihre Daten und Kaufgewohnheiten her…

Payback Logo


Hotelplattform Accounts

Mit Hotels können Sie prima Meilen sammeln. Kaum eine andere Variante bietet die Chance auf so viele Meilen am Boden. Genau deshalb sollten Sie sich bei den wichtigsten Hotelplattformen auf jeden Fall Benutzerkonten anlegen. Für das Meilen sammeln mit Hotelbuchungsplattformen kommen vor allem drei Anbieter in Frage. Agoda, PointsHound und Rocketmiles. Auf alle Hotelplattformen und die Möglichkeiten zum dortigen Meilen sammeln gehe ich hier etwas näher ein.

Agoda Points Max

Agoda ist eine der größten Hotelbuchungsplattformen und vor allem in Asien aktiv. Doch auch in den restlichen Teilen der Welt finden Sie mit Agoda immer gute Angebote. Das Besondere an Agoda ist jedoch das Points Max Programm, welches sehr viele Vielfliegerprogramme einschließt. Asia Miles, Alaska Mileage Plan und Etihad gehören zu den populärsten. Miles and More ist bei Agoda leider nicht dabei.

Agoda Logo

Rocketmiles

Rocketmiles ist ein Hotelbuchungsportal welches in Kombination mit Vielfliegerprogrammen funktioniert. Jede Buchung ist mit Bonusmeilen verbunden. Die Anmeldung ist kostenlos, ein Account ist für ernsthafte Meilensammler Pflicht. Einen ausführlichen Guide zu Rocketmiles finden Sie hier…

Rocketmiles Logo

PointsHound

PointsHound ist das Gegenstück zu Rocketmiles und ebenfalls sehr empfehlenswert. Auch hier gehört ein kostenloser Account schon zum Pflichtprogramm. Ein Vergleich der Angebote bei Rocketmiles und PointsHound lohnt wirklich immer.

Pointshound Logo


Ich hoffe Ihnen mit diesem Artikel einen groben Grundplan fürs Meilen sammeln mit an die Hand gegeben zu haben. Natürlich können Sie je nach Vielfliegerprogramm oder persönlichen Präferenzen auch noch von anderen Services und Meilenprogrammen profitieren. Die zuvor genannten Punkte sind aber meiner Meinung nach absolute Pflicht um schnell und effektiv Meilen zu sammeln.

Haben Sie noch ein absolutes Pflichtprogramm für Vielflieger auf der Liste? Lassen Sie es mich wissen!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here