Onward-Ticket-Infos-Möglichkeiten-Airguru.de

Einreise ohne Rückflugticket: So gehts – Die wenigsten klassischen Urlauber werden sich je mit dem Thema „Einreise ohne Rückflugticket“ auseinander setzen müssen. Sowohl die normalen Reisebüros als auch die Reiseportale im Internet kombinieren Flug und Hotel so, das der Urlauber auch wieder zurück nach Hause kommt. Es gibt jedoch immer mehr Reisende, die aus den unterschiedlichsten Gründen flexibel unterwegs sein wollen oder vielleicht auch sein müssen:

  • Backpacker
  • Aussteiger
  • digitale Nomaden
  • Weltreisende

Mit nur relativ geringer Vorbereitung ist es problemlos möglich mit einem One-Way-Flugticket einzureisen, obwohl das eigentlich die Einreisebestimmungen untersagen.


Warum braucht man zur Einreise ein Rückflugticket?

Das ist relativ einfach erklärt: weil es in den jeweiligen Einreisebestimmungen des Ziellandes festgelegt ist. Eine gute und aktuelle Übersicht liefert hier die Webseite vom Auswärtigen Amt. Dort findet man dann Äußerungen wie:

  • Beispiel Kolumbien: Bei der Einreise kann die Vorlage eines Rück- bzw. Weiterflugtickets verlangt werden
  • Beispiel Peru: Einreisende Touristen müssen gelegentlich Weiterreise- oder Rückflugticket vorlegen, obwohl dies nicht den offiziellen Einreisevorschriften entspricht
  • Beispiel Tobago: Die Anforderungen einzelner Fluggesellschaften an die von ihren Passagieren mitzuführenden Dokumente können in Einzelfällen von den staatlichen Regelungen abweichen. Bitte erkundigen sie sich vor Antritt der Reise zusätzlich bei der jeweiligen Fluggesellschaft.
  • etc.

Bei den allermeisten Ländern ist der Rückflug / Weiterflug zwingend vorgeschrieben und wird auch kontrolliert. Es gibt jedoch wenige Länder in denen man bei Einreise kein Rück- oder Weiterflugticket vorlegen muss.

In den meisten Fällen ist nicht die Immigration des jeweiligen Ziellandes die Hürde, sondern in aller Regel der Check-In beim Abflug. Wird die Einreise auf Grund eines fehlendes Rückflugtickets verweigert, so muss die Airline nämlich für den Rückflug aufkommen und ggf. sogar Strafe zahlen. Die Immigration verlässt sich in den meisten Fällen darauf, das die Airline korrekt geprüft hat.

Einreise ohne Weiterflug – mögliche Lösungen und Wege

Es gibt eine Reihe verschiedener Möglichkeiten ohne direktes Rückflugticket in diese Länder (Liste unten) einzureisen. Manche dieser Möglichkeiten sind legal, einige illegal. Manche funktionieren garantiert, bei manchen gibt es ein Restrisiko. Einige sind etwas günstiger, manche teurer. Entscheiden Sie einfach selbst, was die beste Lösung für Sie ist.

Ist man jedoch einmal im Land drin, ist alles Weitere egal. Auf welchem Weg man ausreist, wird nicht geprüft. Ob man innerhalb der erlaubten Aufenthaltsdauer ausreist, das Visum verlängert oder einfach überzieht, wird ebenfalls selten geprüft, außer in Thailand, was wir wissen wird relativ streng geprüft. Selbst bei der Ausreise kann es noch zu einer recht harten Strafe kommen, bis hin zu einem Eintrag auf die Black-List (schwarze Liste), was ein zukünftiges Einreiseverbot bedeuten würde.

Möglichkeit 1. ein stornierbares Ticket buchen

Das ist sicherlich die sicherste Möglichkeit, da man im Besitz eines absolut korrekten Flugtickets ist. Dieses Ticket kann die Airline ggf. im eigenen System beim Check-In einsehen. Die Beamten an der Immigration haben die Möglichkeit dieses Ticket beispielsweise auf der Webseite der jeweiligen Airline zu prüfen.

Diese Methode hat jedoch zwei kleine Haken: Einerseits sind stornierbare Flugtickets sehr teuer und man muss in Vorleistung gehen. Nach der Stornierung dauert es immer einige Tage, bis das Geld der Kreditkarte wieder gut geschrieben ist.

Möglichkeit 2. ein „Wegwerf-Ticket“ buchen

Diese Methode ist ebenso sicher wie der erste Tipp. Bei den allermeisten Ländern ist zur Einreise kein direktes Rückflugticket nötig, sondern nur ein Weiterflug in ein anderes Land. Dank immer mehr Billig-Airlines kann man mittlerweile fast jedes Land für ganz wenig Geld wieder verlassen.

Der Weiterflug muss auch nicht vom internationalen Flughafen abgehen, an dem man gerade angekommen ist, sondern kann an von einem beliebigen Airport starten. Gerade in Mittelamerika und Asien ist das Angebot an Billigfliegern riesig. Dass dieses Ticket dann nie genutzt wird, interessiert bei Einreise niemanden. Trotzdem empfehlen wir bei dieser Möglichkeit, das Ticket dann trotzdem rechtzeitig zu stornieren, denn andere Menschen könnten auf das Ticket angewiesen sein.

Möglichkeit 3. ein Busticket oder Bahnticket buchen

Beim Check-In ist es der Airline vollkommen egal, wie und auf welchen Weg Sie das Land wieder verlassen. Wichtig ist nur, das ein Beleg für eine gebuchte Weiterreise existiert. In Südamerika kann man beispielsweise problemlos grenzüberschreitende Busse online buchen. In Mittelamerika und Asien ist es noch nicht ganz so gängig, der Markt wird jedoch immer größer.

Unsere Empfehlung hierfür ist 12Go.Asia, die Bus und Bahntickets auch Grenzüberschreitend anbieten.

Wichtig: Das Busticket muss personalisiert sein und den Namen oder besser noch die Passnummer enthalten.

Möglichkeit 4. einen Flug „mieten“

Es gibt einige Anbieter im Netz, bei denen man für eine geringe Gebühr für einige Stunden ein offizielles Flugticket bekommt, was dann innerhalb einer kurzen Frist automatisch wieder storniert wird. Diese Flugtickets existieren real in den Systemen der Airlines und lassen sich auch über deren Webseiten überprüfen.

Onward Ticket ist die einfache Lösung

Auf der Suche nach einer guten Lösung sind wir auf den Service von Onward Ticket gestoßen. Onward Ticket „leiht“ für Sie ein Rückflugticket, welches nach Ihrer Einreise wieder verfällt. Somit kommen Sie legal ins Land und können dann vor Ort in Ruhe überlegen, wie Sie am besten ausreisen.

OnwardTicket Logo

Dabei handelt es sich um keine „Fake Tickets“, sondern um echte Buchungen, die einfach wieder storniert werden, die Sache ist somit zu 100% legal uns rechtskonform.

1. Finden Sie ein Ticket

Geben Sie uns Ihre Reiserouteninformationen und unsere Suchmaschinen prüfen, ob Flüge verfügbar sind.

2. Bezahlen Sie Ihr Ticket

Bezahlen Sie einfach mit allen gängigen Kreditkarten oder PayPal mit dem gesicherten Zahlungssystem von Onward Ticket Service. Ab 12 US-Dollar pro Passagier.

3. Laden Sie Ihr Ticket herunter

Erhalten Sie Ihr PDF-Ticket mit einem gültigen PNR-Code unter Ihrem Namen, den Sie auch ausdrucken können.

Der noch relativ junge Onward Ticket Service „Onward Ticket“ mit Sitz in den USA verspricht eine Bearbeitung Ihrer Anfrage innerhalb von zwei Minuten.

Damit kann dieser Anbieter theoretisch auch in Last-Minute-Situationen eingesetzt werden.

Die Kosten belaufen sich lediglich auf 12 Dollar, das Ticket ist immer für 48h vollständig gültig und in den System der Airlines offiziell hinterlegt!

OnwardTicket Buchung

Länder, die ein Onward Ticket gesetzlich verlangen, sind u.a.:

  • Argentinien
  • Australien
  • Österreich
  • Belgien
  • Brasilien
  • Kanada
  • Chile
  • China
  • Kolumbien
  • Kroatien
  • Zypern
  • Tschechien
  • Dänemark
  • Ecuador
  • Frankreich
  • Deutschland
  • Ungarn
  • Island
  • Indonesien
  • Israel
  • Italien
  • Japan
  • Litauen
  • Malaysia
  • Malta
  • Mexiko
  • Niederlande
  • Neuseeland
  • Peru
  • Philippinen
  • Polen
  • Portugal
  • Rumänien
  • Russland
  • Serbien
  • Singapur
  • Südafrika
  • Südkorea
  • Spanien
  • Schweden
  • Schweiz
  • Taiwan
  • Thailand
  • Vereinigtes Königreich
  • Vereinigte Staaten
  • Vietnam

Aber Achtung: Auch wenn ein Rückflugticket nicht gesetzlich vorgeschrieben ist, kann es trotzdem vorkommen, dass man nach der Weiterreise gefragt wird.

Zwei ehemals zuverlässige Anbieter sind seit 2017 nicht mehr vertrauenswürdig. Bei onwardflights.com und flyonward.com (Trustpilot) werden wohl keine, oder nutzlose Fake-Tickets ausgestellt und auf Reklamationen nicht mehr reagiert.

Haben Sie schon die Erfahrungen gemacht, dass von Ihnen ein Rückflugticket verlangt wurde? Welche der Möglichkeiten haben Sie genutzt?

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here