VAE & Dubai Medikamente - Transit & Einreisebestimmungen

Dubai, die Mega-Stadt in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) ist dafür weltbekannt, dass absolut nichts unmöglich ist. Ein Hotel in Segelform, das höchste Gebäude der Welt, neu erschaffene Inseln, die sogar aus dem Weltraum zu erkennen sind. All das ist Dubai.

Man gewinnt leicht den Eindruck, dass hier alles erlaubt ist was gefällt. Aber weit gefehlt, denn wer in Dubai Urlaub machen möchte, oder auch nur auf der Durchreise ist, muss sich strengen Regeln unterwerfen.

Ganz extrem ist das auch bei der Einfuhr von Medikamenten (für den eigenen Gebrauch), selbst, wenn Sie diese aus gesundheitlichen Gründen benötigen.

Wir werden etwas Aufklärung betreiben, damit Sie sicher und ohne Probleme in Dubai ein- und weiterreisen können. Die Medikamentenregeln gelten übrigens nicht nur für Dubai, sondern auch Abu Dhabi und den Rest der Vereinigten Arabischen Emirate.


Arabische Emirate Medikamente-Bestimmungen

Wir fangen mal ganz am Anfang an und folgend zitieren wir eine Information, die auf vielen Websites zu lesen ist und die man unbedingt ernst nehmen sollte.

In die Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) – darunter Dubai und Abu Dhabi –  reisende Passagiere sollten sich unbedingt darüber informieren, welche Medikamente sie bei der Einreise in das Land mit sich führen dürfen. Auch wenn man nur auf dem Flughafen bleibt um weiterzureisen (Transit), gelten diese Vorschriften genauso wie für Kreuzfahrtgäste.

Da Emirates und Etihad zu den größten Transitfluggesellschaften weltweit gehören, betrifft Sie die Medikamentenregel für Dubai & Abu Dhabi also auch, wenn Sie nach Thailand, die Philippinen oder sonst wohin reisen… Bedenken Sie dies unbedingt!

!!!Auch Transit Reisende über den Dubai Airport oder Kreuzfahrtgäste sind von der Medikamenten-Regelung in den Arabischen Emiraten nicht ausgenommen!

Bitte wenden Sie sich an eine Botschaft oder ein Konsulat der Vereinigten Arabischen Emirate, wenn Sie in Betracht ziehen, Medikamente oder andere Substanzen in die VAE mitzunehmen, oder informieren Sie sich auf der Webseite der VAE „Controlled Medicines.

Dubai-Medikamente

Wo kann man sich überall informieren?

VAE Gesundheitsministerium

In erster Linie auf der Webseite des VAE Gesundheitsministeriums. Dort unter dem Menüpunkt “AWARENESS CENTER” den Punkt “Unauthorized Medicines” auswählen.

Sie gelangen dann auf die Seite der verbotenen Medikamente, wo Sie nach dem Hersteller oder den Namen ihrer Medikamente suchen können.

Ab 2019 Pflicht und vorgeschrieben ist es, online auf der Webseite des VAE Gesundheitsministeriums eine Einfuhrerlaubnis für Medikamente zu beantragen. Dort sind auch Richtlinien für die Beförderung von Medikamenten in die VAE in englischer Sprache eingestellt, in deren Anlage (Liste Medikamente) die kontrollierten Medikamente alphabetisch aufgelistet werden. In Zweifelsfällen oder bei Problemen mit dem Online-Antrag wird empfohlen, sich vor einer Reise in die Emirate bei der Botschaft der VAE in Berlin zu erkundigen.

Auswärtiges Amt

Auch das Auswärtige Amt informiert auf ihrer Webseite über die Einfuhr von Medikamenten in die Vereinigten Arabischen Emirate.


VAE Medikamente Online-Registrierung ab 2019 Pflicht

Seit 2019 ist die vorherige Online-Registrierung von Medikamenten zur Ein- und Weiterreise in Dubai und den Arabischen Emiraten Pflicht. Als erstes müssen Sie sich auf der Seite der Ministry Of Health And Prevention registrieren. Das ist absolut kostenlos und in wenigen Minuten erledigt.

VAE-Ministry-of-Health-RegistrationNach Abschluss der Registrierung wird Ihnen diese Meldung angezeigt.

Dubai-Registrierung-Bestaetigung

Nach der erfolgreichen Registrierung erhalten Sie eine Mail in der ein Link zur Bestätigung ist, der nur 3 Stunden gültig ist. Dann kann es auch schon losgehen.

Erforderliche Dokumente für eine neue Beantragung

Die folgenden Unterlagen sollten Sie sich am besten vorher besorgen und als SCAN oder Foto auf Ihrem PC ablegen.

  • Nummer Ihres Reisepasses (Einreise und Transit)
  • Ein mehrsprachiges Attest. Der ADAC hat hierzu ein entsprechendes Formular online zur Verfügung gestellt. ADAC Formular Medikamentenmitnahme
  • Für die Einreise mit Betäubungsmitteln (also Medikamente auf einem gelben Rezept), benötigen Sie ein anderes Attest. Dieses gibt es für Reisen in SCHENGEN Länder und alle anderen Länder. Auch ein Original-Rezept wird benötigt.

Sie müssen nicht zwingend bei jeder Reise ein neues Attest ausfüllen lassen. Wenn es sich um eine Dauerverordnung handelt und Sie diese Medizin regelmäßig benötigen, genügt auch ein vorhandenes Formular mit entsprechender Gültigkeit.

Tipp: Lassen Sie sich regelmäßig (alle 6-12 Monate) ein neues Attest ausstellen. Es muss auch kein Facharztattest sein, es reicht, wenn das Ihr Hausarzt austellt. Gegen eine kleine Gebühr ist dies meist sogar direkt am Empfang ohne Arztgespräch möglich.

Neue Genehmigung für Dubai Medikamente Einfuhr beantragen

Wenn Sie, wie in der Mail gefordert, auf den Link zur Bestätigung geklickt haben, dann loggen Sie sich ein. Klicken Sie auf “New Application” und füllen Sie die Maske mit den geforderten Informationen.

Dubai-Medikamente-Neu

  • Name, Nachname
  • Nationalität, (Emirates ID bleibt leer), Passnummer
  • Adresse in den UAE (kann das Hotel sein, oder eine Wohnung)
  • Wohnsitzland, also meist wohl Deutschland
  • Mobile Telefonnummer (0049…) und eine E-Mail Adresse
  • Anreise und Ausreisedatum

Danach auf “next” klicken und es werden die Daten zu den eingenommenen Medikamenten abgefragt. Hier müssen Sie folgende Angaben machen.

  • Batchnummer (kann leer bleiben), Trade Name = Also der Name, unter dem das Medikament verkauft wird
  • Die Substanz (siehe auch Liste der verbotenen Substanzen) und die Form des Produktes (Tropfen, Tabletten oder aber Kapseln) etc.
  • Dann folgt die Menge
  • Verpackungsgröße und die Einheit

Klicken Sie auf “ADD”, wird das Medikament gespeichert und Sie können das nächste Medikament hinzufügen.

In der folgenden Übersicht werden dann nochmals alle Medikamente angezeigt und lassen sich auch nochmal bearbeiten oder löschen. Nun wieder auf “Next” und Sie gelangen zur Maske, wo Sie die Dokumente hochladen müssen. Sie müssen sowohl das Attest des Arztes, aber auch das Rezept hochladen.

Wenn Sie dann fertig sind, können Sie auf dem Dashboard kontrollieren, ob Ihr Antrag genehmigt wurde. Normalerweise bekommt man eine E-Mail, wenn der Antrag genehmigt wurde, man kann aber auch einfach im Dashboard nachschauen.

Dubai-Medikamente-Dashboard


Medikamente Menge – Dubai & Abu Dhabi Einreise

Erlaubt ist ein Vorrat für maximal drei Monate, egal ob Einreise, Transit oder Kreuzfahrt.


Frauen und die Antibabypille in Dubai

Auch hier ist Vorsicht geboten, denn Aussagen wie, “ist ja nur die Pille” hilft in Dubai und den Vereinigten Arabischen Emiraten leider nicht. Inhaltsstoffe in den Antibabypillen stehen leider auch auf der Medikamenten-Blacklist für Duabi, wie z.B. die der Diane 35. Also auch hier bitte genau auf die Zusammensetzung achten.


Arabische Emirate Medikamente Blacklist

Anbei haben wir Ihnen eine Medikamenten Blacklist für Dubai und die Arabischen Emirate zusammengestellt. Diese ist aber NUR BEISPIELHAFT und keinesfalls umfassend oder rechtssicher. Bitte prüfen Sie in Ihrem Fall im selbst genau auf den weiter oben angegeben Websites selbst nach. Manche Medikamente erscheinen hamlos, leider ist das aber für die Einreise in Dubai oder Abu Dhabi nicht immer der Fall. Hier ein paar Beispiele.

Verbotene Medikamente in Dubai & Abu Dhabi

–> Aktuelle offizielle Medikamente-Blacklist Dubai & VAE

–> Wirkstoff Liste Medikamenten-Blacklist Dubai & VAE

  • Codein – z.B. in Hustensaft enthalten
  • Valium
  • Xanax
  • Tamiflu
  • Arzneimittel gegen Wechseljahresbeschwerden (zum Beispiel ACTIVELLE)
  • Oritivin Nasenspray
  • Anti-Baby-Pille – Wirkstoff Ethinylestradiol
  • Verschiedene Psychopharmaka (z.B. Zoloft)
  • Produkte mit Mohn (auch Backwaren)

Im übrigen ist die Medizinische Versorgung in den VAE sehr gut und es gibt auch zahlreiche Apotheken, in denen man alles bekommt. Dort sind dann nur die legalen Medikamente verfügbar, was Probleme im Vorfeld ausschließt. Lassen Sie einfach alles zu Hause, was Sie nicht unbedingt brauchen…


Eine gut gemeinte Warnung vor strafrechtlichen Konsequenzen

Auch wer Drogen oder verbotene Medikamente im Sinne der VAE eingenommen hat, kann in Schwierigkeiten geraten. Nämlich dann, wenn man durch Zufall oder dumme Umstände einen Blut- oder Urintest ablegen soll. Werden dann verbotene Substanzen im Körper nachgewiesen, kann der Konsument wegen Drogenbesitzes angeklagt werden! Und: Wer auffliegt, weil er in den Emiraten schmuggelt oder dealt, muss mit der Verhängung der Todesstrafe rechnen.

Haben Sie schon Erfahrungen mit der online Beantragung von Medikamenten für die VAE gemacht, oder Reisen Sie regelmäßig mit Medikamenten via Dubai? Hinterlassen Sie doch bitte einen Kommentar!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here