Lufthansa Business Class Airbus A330 FRA-DXB TripReport Airguru

Die Lufthansa ist Deutschlands Vorzeige-Fluggesellschaft und laut Skytrax eine der wenigen 5 Sterne Airlines weltweit. Klar, dass da auch das Team von Airguru die Business Class von Lufthansa unter die Lupe nehmen muss. Was wir auf unserer Reise von Frankfurt nach Dubai in der Business Class des Lufthansa Airbus A330 erlebt haben, erfahren Sie hier im Trip-Report.


Das Flugzeug & Flugdaten

Lufthansa Airbus A330 Frankfurt GateDer Flug von Frankfurt nach Dubai findet bei Lufthansa mit einem Airbus A330-300 statt. Das Flugzeug war 14 Jahre alt, was man aber überhaupt nicht angemerkt hat. Obwohl der Flug in Frankfurt rund 20 Minuten später startete kam der Flug LH630 gut 10 Minuten vor geplanter Ankunft am Ziel an.

  • Airline: Lufthansa
  • Strecke: FRA-DXB
  • Flugnummer: LH630
  • Datum: 16.07.2019
  • Klasse: Business Class
  • Flugdauer: 5.57h – verfrühte Ankunft um 11 Minuten
  • Flugzeug: Airbus A330-300
  • Flugzeugalter: 14 Jahre

Flugplan auf der Strecke Frankfurt – Dubai


Buchung

Den Flug mit Lufthansa nach Dubai und Swiss zurück nach Zürich haben wir für 1.700€ pro Person in der Business Class gebucht. Generell liegt dieser Preis rund 200€ unter dem günstigstem Deal von Emirates in dieser Reisezeit. Zum Buchungszeitpunkt hätte ein Flug mit Emirates sogar 2.300€ gekostet.

Meilen Lufthansa Flug Frankfurt DubaiAufgrund der Tatsache, dass Lufthansa und Swiss zu Miles and More gehören, können auf beiden Flügen volle Prämien- und Statusmeilen gesammelt werden. Für den Flug von Frankfurt nach Dubai gab es 3.014 Status- und 3.200 Prämienmeilen.

  • Preis: 850€ von Frankfurt nach Dubai in der Business Class
  • Meilen: 3.200 Prämienmeilen

Service am Boden

Der Service am Boden bei Lufthansa in Frankfurt ist ausgezeichnet. Business-Class-Gäste haben direkten Zugang zu den Priority Check-Ins wo Sie ohne lange Wartezeit einchecken können.

Auch bei der Sicherheitskontrolle erhalten Business Class Gäste Zugang zur Priority-Lane und müsse nicht oder nur kürzer anstehen. Generell hat uns die Abwicklung am Boden bei Lufthansa sehr gut gefallen. Was wir nicht getestet haben ist die Lufthansa Welcome Lounge in Frankfurt welche sogar noch einen Service vor dem Check-In bietet.

Lufthansa Business Class Check-In Frankfurt


Lounge Zugang

Der Lounge-Zugang ist in Frankfurt durch mehrere Business Class Lounges im Terminal 1 gesichert. Während der Reise nach Dubai besuchten wir die Lufthansa Business Class Lounge B-Ost, welche sehr weitläufig ist und ein gutes Angebot an Speisen und Getränken bietet. Die Lufthansa Lounge ist solide und auf jeden Fall einen Besuch wert.

Ein ausführliches Lounge Review finden Sie hier…

Lufthansa Business Class Lounge Snack Buffet


Kabinenklima & Ambiente

Das Ambiente an Bord der A330 Business Class von Lufthansa ist schlicht und modern. Generell sieht die Kabine aber ziemlich gut aus, auch wenn bei Lufthansa keinerlei Prunk wie bei Emirates oder Etihad zu finden ist. Die Aufmachung der Kabine ist eben Geschmacksache… Generell geht die Optik für uns vollkommen in Ordnung und ist deutlich besser als zum Beispiel bei Asiana. Die Sitze in der Business Class des Airbus A330 sind in einer 2-2-2 Konfiguration angeordnet.

Lufthansa A330 Business Class Kabine


Beinfreiheit & Liegefunktion

Die Beinfreiheit der Sitze in der Lufthansa Business Class des Airbus A330 ist natürlich sehr gut. Lediglich die Beinauflage finden wir zu schmal und so rutscht man mit den Beinen immer seitlich ab, wenn man etwas breiter sitzt. Generell fühlte sich der Sitz der Lufthansa Business Class eher so an, als ob man als Fremdkörper darauf sitzt und nicht darin.

Der Sitz im A330 lässt sich in 3 Stufen verstellen: Aufrecht, Lounge und 180° Flatbed. Natürlich sind auch individuelle Zwischenstufen möglich. Zusätzlich lässt sich der gesamte Sitz härter und weicher stellen.

Die Fußauflage ist extrem geräumig und bietet viel Platz für große Füße. Auch zur Seite fühlt man sich niemals eingeengt. In Liegeposition ist der Business Class Sitz im A330 eher schmal, Schultern & Arme sind extrem eingeschränkt, vor allem wenn man breiter ist. Die Liegeposition ist generell nicht sehr bequem, wenn man auf der Seite liegt aber um Welten besser.

Zudem bietet die Konfiguration im Airbus A330 wenig Privatsphäre im Liegen. Sie sind immer offen zum Nachbar und Gang. Die Kopfstütze bietet keinen Seitenhalt und kann lediglich in der Höhe verstellt werden. Eine Seitenhalt-Funktion gibt es leider nicht, was vor allem im aufrechten Sitzen sehr angenehm sein kann.

Generell erhalten Sie mit dem Sitz in der Lufthansa Business Class des A330 ein solides Hartprodukt mit Schwächen. Vor allem die Breite des Sitzes / der Sitzkapsel ist zu bemängeln. Bereite Personen könnten sich so schnell eingeengt fühlen.

Ablagen & Fächer

Leider sind in der Lufthansa Business Class kaum Ablagen und Fächer zu finden. Ein kleines iPad und diverse Kleinigkeiten passen in ein Fach im Fußraum, ansonsten sieht es wirklich mau aus. Zwar finden sich überall große Flächen, diese sind aber nicht wirklich zum sicheren Verstauen von Gegenständen geeignet.

Sitzplatzempfehlung Lufthansa Business Class Airbus A330

In der Lufthansa A330 Business Class können wir Ihnen vor allem die Sitze in der Mitte empfehlen. So verfügen beide Seiten über direkten Zugang zum Gang. Am besten wählen Sie einen Sitzplatz weit entfernt von der Bordküche. Nur so bekommen Sie weniger vom Lärm in der Küche und dem “Geschwätz” der Crew mit und können wirklich entspannen.


Komfort & Lautstärke

Der A330 von Lufthansa bietet normalen Reisekomfort. Das Raumgefühl in der Kabine ist sehr gut gewesen, die Lautstärke der Triebwerke nicht mit einem modernen A350 oder einer 787 vergleichbar aber vollkommen akzeptabel.

Leider waren Mitglieder der Crew sehr geschwätzig und so wurden die Business-Class-Gäste nahe der Bordküche gute 6 Flugstunden ununterbrochen vom privatem Geschwätz einer Alleinunterhalterin beschallt. Natürlich waren alle Gespräche dabei privater Natur. Obwohl man hier die Schuld nur einer Flugbegleiterin zuschieben kann, so war die ganz Sache extrem nervig und höchst unprofessionell. Relaxen oder konzentriertes Arbeiten wurde so immer wieder und ständig unterbrochen.

Lufthansa Business Class A330 Fenster


Amenities

Die Amenities bei Lufthansa konnten voll und ganz überzeugen. Vor allem die Decke und das Kissen sind sehr hochwertig. Zu Beginn des Fluges liegen diese und eine Flasche Wasser an jedem Platz bereit. Auch ein Amenity-Kit gibt es an Bord von Lufthansa.

Dieses beinhaltet ein Zahnbürsten-Kit, Ohrenstöpsel, eine Schlafmaske, Socken, Kopfhörer-Überzüge und L’Occitane Lippenbalsam sowie Gesichtscreme. Auf der Bordtoilette fanden sich zudem noch Mundspülung, weiche Tücher fürs Gesicht, Frischetücher sowie eine Body-Lotion, Seife und Einwegrasierer.

Leider gab es an Bord keine Slipper, das war aber auch schon das Einzige was wir vermissten.


Essen & Trinken

Das Essen und Trinken an Bord der Lufthansa Business Class hat uns etwas zwiespältig hinterlassen. Während die Vor- und Nachspeise sehr gut war, war der Hauptgang nun wahrlich kein Highlight. Die Involtini vom Rind konnten leider gar nicht überzeugen. Wer echte italienische Involtini kennt, wird vom gepresstem Fleischklotz auf dem Bild sicherlich geschockt sein.

Die Nudeln waren zudem leider alles andere als “al dente” und durch die Mikrowelle völlig ausgetrocknet und hart… Generell konnte die Essensqualität nicht überzeugen und war eher auf dem Niveau einer deutschen Firmenkantine. Bisher gab es wirklich bei jeder asiatischen Airline besseres Essen in der Business Class, ja sogar auch bei Malindo Air 🙂

Anbei ein Überblick über die Speisen an Bord der Lufthansa Business Class.

Vorspeise:

  • Mariniertes Black Angus Rindfleisch (gut)
  • Konfierte Garnelen (gut)
  • Erbsenpüree (nicht probiert)

Hauptgang:

  • Involtini vom Rind (undefinierbar!?)
  • Lachssteak (nicht probiert)
  • Indisches Gemüsecurry (nicht probiert)

Nachspeise:

  • Käseplatte
  • Blaubeer Kokoscreme (gut)
  • Obstteller (eher dürftig)
  • Als Aufmerksamkeit Pralinen

Die Auswahl der Getränke bei Lufthansa in der Business Class hingegen hat bis auf die Spirituosen gepasst. So gab es Champagner und je zwei Rot- und Weißweine. Wasser, Softdrinks und Säfte sind ebenfalls in großer Vielfalt verfügbar gewesen. Neben Kaffee und Tee gibt es auch zwei Biersorten an Bord. Warsteiner finden wir persönlich aber nicht so toll…

Was einer 5-Sterne-Airline etwas unwürdig ist, war die Auswahl der Spirituosen. Diese finden sich im Supermarkt wohl eher in der unteren Regalhälfte. Wodka Gorbatschow, Kümmerling und Waldhimbeergeist sind nun wirklich nicht besonders edle Tropfen. Wenigstens gab es in Hinblick auf Whiskey zumindest den Black Label… Generell hatte aber Asiana zum Beispiel ein deutlich gehobeneres Spirituosen-Angebote in der Business-Class zu bieten.

Als Welcome Drink gab es Champagner oder Orangensaft mit Minze sowie natürlich Wasser.

Lufthansa Business Class A330 Welcome Drink

Lufthansa Business Class Menü


Service an Bord

Einer der wichtigsten Punkte in der Business Class ist der Service. Oftmals kann ein exzellenter Service sogar ein schlechtes Hartprodukt retten und den Flug zu einem wunderbarem Erlebnis machen. Die Lufthansa Crew und der Service war zum Großteil sehr professionell und immer freundlich.

Direkt beim Einsteigen kümmerte sich die Purserin um uns und sorgte für gute Stimmung. Der Essens-Service wurde dann ebenfalls gut und schnell abgewickelt. Leider war danach Schluss und die Kabine war für mehrere Stunden förmlich verwaist. Es wurde nicht mehr nach den Gästen gesehen, weiteren Service oder Nachfüllen gab es dann nur auf Rufzeichen.

Während man über diesen Punkt noch hinweg sehen kann, so war ein geschwätziges Mitglied der Crew der blanke Horror für Gäste die schlafen oder arbeiten wollten. Ohne zu übertreiben lief 6 Stunden am Stück das lautstarke Organ einer Flugbegleiterin im Privatgespräch-Modus. Wenn der eine Kollege genug von ihr hatte, suchte sie sich einfach schnell einen neuen zum Schwätzen! Die Lautstärke und Indiskretion war derart penetrant, dass es an den Nerven zehrte. Unserer Meinung nach ist das extrem umprofessionell und hat nichts am Arbeitsplatz zu suchen, erst recht nicht in einer Business Class, wo Leute arbeiten oder ruhen möchten!


Entertainment System

Das Entertainment System im A330 der Lufthansa war auf der Höhe der Zeit und bot alle Funktionen, die man heutzutage in einem Flugzeug erwartet. Screen-Mirroring mit dem Handy, Wifi, GSM und eine breite Auswahl an Filmen und Spielen sind in der Lufthansa Business Class geboten.

Lediglich den Bildschirm empfanden wir etwas zu klein, die Auflösung könnte natürlich auch etwas besser sein. Die Bedienung des Entertainment System war sehr gut mit einem Cursor gelungen. Die ausgegebenen Kopfhörer stammen von Bose und sind qualitativ sehr hochwertig einzustufen.

Lufthansa bietet im Entertainment System über 200 Filme an, hinzu kommen Spiele, Dokus und sogar Live-TV. Über den Bord Hotspot lässt sich auch auf dem Handy ohne WiFi Paket Live TV, Reiseführer für das Ziel, Nachrichten und Bordshopping aufrufen.

Natürlich gab es an Bord auch die sogenannte Bordzeitschrift sowie diverse Tageszeitungen und Magazine.


WiFi

Auch WiFi gab es an Bord des A330 was nicht übel ist. Leider wurde auch in der Business Class kein Gratis-Datenvolumen herausgegeben. Neben dem WiFi für Internet gibt es auch GSM für SMS & MMS. Das Lufthansa WiFi wird über den Telekom Hotspot betrieben. Dabei sind folgende Preise fällig.

  • 7€ Messenger & Email: 64kbits Speed / gesamter Flug
  • 17€ Internet: 400kbits Speed für 500mb Datenvolumen, danach unbegrenzt 64kbit
  • 29€ Internet: 400kbits Speed für 1GB Datenvolumen, danach 64kbit – 24 Stunden auf allen LH Flügen gültig

Aufmerksamkeiten & Vorteile

Wer mit der Lufthansa Business Class reist, bekommt am Flughafen Frankfurt Zutritt zur Business Class Lounge, Welcome Lounge und der Priority Sicherheitskontrolle. Das Gepäck wird ebenfalls mit Priority versehen. Andere Vorteile wie gratis WiFi oder Gutscheine gibt es bei Lufthansa nicht.


Fazit Lufthansa Business Class Airbus A330

Die Lufthansa Business Class wird oftmals als ein Top-Produkt unter den Airlines weltweit angepriesen. Diesen Anspruch kann sie unserer Meinung nach aber nicht wirklich erfüllen. Während einige Punkte tatsächlich extrem weit vor der Konkurrenz liegen, so sind es andere, die das Produkt ins Wanken bringen. Die Sitze an sich waren nun wahrlich nicht schlecht, für uns gibt es aber definitiv bessere auf dem Markt. Vor allem die Breite und das geringe Maß an Privatsphäre stört.

Besonders positiv waren die Bordtechnik und die Amenities zu erwähnen, hier hat Lufthansa ordentlich Punkte rausgeholt. Eher negativ ist das Essen und die Alkoholauswahl aufgefallen, wobei 2 der 3 Gänge wirklich OK waren.

Extrem negativ und unprofessionell war in unserem Fall ein Mitglied der Crew, welches den eigenen Wunsch zur Kommunikation über die Ruhe und Privatsphäre der Gäste gestellt hat. Ansonsten war der Service schnell und effizient.

Insgesamt ist die Lufthansa Business Class vor allem nach Asien nicht unser Lieblingsprodukt, hier gibt es teils viel bessere und preiswertere Optionen. Auf der Strecke nach Dubai würden wir Lufthansa Business Class aber auf jeden Fall wieder fliegen, sofern der Preis stimmt und günstiger als Emirates ist.

Video Lufthansa Business Class Airbus A330

Anbei ein paar Videoeindrücke von unserer Reise im Lufthansa Airbus A330 von Frankfurt nach Dubai in der Business Class.

Wie waren Ihre Eindrücke von der Lufthansa Business Class? Hinterlassen Sie ein Kommentar!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here