Asiana Business Class Airbus A330 Seoul-Phuket

Lange habe ich vor der Buchung der Asiana Business Class im Airbus A330 gezögert. Zur direkten Auswahl stand auf der Strecke Phuket-Seoul-Phuket exakt zum gleichen Preis nämlich auch Korean Air mit ihrer nagelneuen Flatbed Business Class im Airbus A330.

Warum es letztendlich Asiana wurde? Es war ein Bauchgefühl und der Hinweis eines Bekannten, dass der Service bei Asiana deutlich besser als bei Korean Air sei. So etwas macht mich natürlich immer neugierig und auch die Zugehörigkeit zur Star Alliance sowie die Möglichkeit knapp 6.000 Miles & more Meilen zu sammeln lies mich letztendlich die Asiana Business Class buchen.

Was ich auf meinen Flügen (HKT-ICN Return) erlebt habe und ob sich Asiana trotz des veralteten Hartprodukts im Airbus A330 empfehlen kann, erfahren Sie hier im Review zur Asiana Airbus A330 Business Class.

Das Flugzeug & Flugdaten

Asiana LogoAsiana Airlines setzt auf der Mittelstrecke und Langstrecke im asiatischen Raum auf das den Airbus A330, welcher effizient zu betreiben ist. Der Airbus A330 von Asiana ist dabei in einer 2-Klassen-Konfiguration ausgestattet und bietet Platz für 30 Business-Class-Passagiere und 260 Standard-Sitze in der Economy Class. Der im Test geflogene Airbus A330 war zum Zeitpunkt der Reise rund 14 Jahre alt.

  • Airline: Asiana Airlines
  • Strecke: HKT-ICN-HKT (Phuket, Thailand – Seoul, Südkorea und zurück)
  • Flugnummer: OZ747 & OZ748
  • Datum: 14.05.2019 – 17.05.2019
  • Klasse: Business Class
  • Flugdauer: ca. 5:50h
  • Flugzeug: Airbus A330
  • Flugzeugalter: 14 Jahre

Flugplan auf der Strecke Phuket – Seoul

Die Buchung

Asiana Incheon-Phuket MilesDiesen Flug habe ich für rund 750€ von Phuket nach Seoul und return gebucht. Die Buchung erfolgte dabei via Flugsuche und direkter Weiterleitung auf die Asiana Website. Da Asiana über die Star Alliance bei Miles & More dabei ist, gab es auf dem Roundtrip von HKT-ICN-HKT insgesamt 5.386 Meilen über die Tarifklasse U zu verdienen.

Generell schwanken die Preise bei Asiana in der Business Class immer um die 800€ für Two-Way Buchungen. Die Konkurrenz von Korean Air ist auf der Route übrigens meist auf den Euro exakt gleich teuer.

Asiana Roundtrip Phuket Seoul

Beinfreiheit & Liegefunktion

Die Sitze im Airbus A330-300 von Asiana entsprechen offen und ehrlich nicht mehr dem neusten Stand und sind keine 180° Lie-Flat Sitze. Doch eines Vorweg: die “fürchterliche Rutsche” wie manche Business Class Sitze dieser Art gerne bezeichnen, ist gar nicht so schrecklich!

Asiana-Business-Class-im-Airbus-A330 Sitze

Klar, auf Langstrecke über 10 Stunden mag dieser Sitz nicht das Ideal sein, auf Flügen um den Bereich von 3-6 Stunden geht dieser aber vollkommen in Ordnung. Da ich einen Nachtflug (Hinweg Phuket-Seoul) in genau dieser Konfiguration absolviert habe, kann ich aus eigener Erfahrung berichten, dass Schlafen auf jeden Fall möglich ist. Die Beinauflage lässt sich in der Länge verstellen und so rutschen auch große Menschen definitiv nicht vom Bett. Vor allem in der seitlichen Liegeposition ist der Sitz in der Asiana A330 Business Class sogar recht bequem.

Zu keiner Zeit fühlt man sich im A330 von Asiana eingeengt. Weder im normalen Sitz- und Loungemodus noch im Schlafmodus werden selbst korpulente Menschen Angstzustände aufgrund von Enge bekommen müssen.

Die Business Class im A330 von Asia ist in einer 2-2-2 Konfiguration ausgestattet und so eigenen sich die Fensterplätze vor allem für Paare und die Mittelsitze für Alleinreisende. Dort ist nämlich immer der Gangzugang gegeben.

Der Business Class Sitz lässt sich im Lendenwirbelbereich aufblasen, die Kopfstütze ist höhenverstellbar und es kann eine seitliche Kopfstütze nach Belieben eingestellt werden. Diese ist absolut fest und bietet grandiosen Halt für den Kopf!

Zusätzlich können Sie jeweils die äußere Armlehne in der Höhe verstellen, was eine angenehme Armauflage ebenso wie mehr Freiraum (vor allem in der Bettposition) ermöglicht.

Die Beinauflage lässt sich ebenfalls in der Länge verstellen und kann ganz locker auf die richtige Länge für Personen über 1,85m ausgefahren werden. Ganz unten lässt sich nach Bedarf eine Fußauflage ausklappen, welche dann auch das wegrutschen verhindert.

Eine Leselampe ist ebenso wie eine Trennwand zum Sitznachbarn zu finden, was ein wenig Privatsphäre ermöglicht. Besonders positiv sind mir die vielen Ablagefächer aufgefallen. So gibt es eine Ablage für Schuhe, ein Fach für kleinere Gegenstände, mehrere Getränkehalter und etliche kleine Tische zum auflegen von Gegenständen. Hier findet wirklich alles seinen Platz!

Generell sind die Business Class Sitze von Asiana im Airbus A330 keinesfalls auf der Höhe der Zeit aber deutlich besser wie bei vielen anderen älteren Business Class Produkten der Konkurrenz. Für Flüge mit einer Länge von 3-6 Stunden können Sie diesen Sitz auf jeden Fall bedenkenlos buchen. Die Polsterung auf dem Hinflug war ziemlich gut, auf dem Rückweg schien mein Sitz aber wirklich heftig durchgesessen zu sein…

Ablagen und Fächer

Besonders positiv zu erwähnen sind die Ablagen und Fächer in der Business Class von Asiana im Airbus A330. Neben dem Tisch, welcher sich auch zur Seite schwenken lässt, sind noch weitere kleine Ablagen und Getränkehalter in der Mittelkonsole ausklappbar. Zusätzlich finden sich im vorderen Bereich weitere kleine Ablageflächen und Fächer.

Im Fußraum finden Sie eine Schuhablage, darüber Fächer für kleine Gegenstände wie das Mobiltelefon oder die Armbanduhr. In der großen Sitztasche findet zudem ganz bequem ein kleiner Laptop Platz. Generell lässt sich am A330 Sitz von Asiana wirklich sehr viel verstauen, was extrem angenehm ist.

Komfort & Lautstärke

Der Airbus A330 ist nicht gerade dafür bekannt das leiseste Flugzeug zu sein. Ganz vorne in der Asiana Business Class ist die Kabinenlautstärke aber definitiv erträglich. Zusätzlich verteilt die Crew Ohrenstöpsel.

In Hinblick auf Reisekomfort sind die A330 Modelle leider nicht mehr ganz auf der Höhe der Zeit. Weder eine erhöhte Luftfeuchte bzw. geringeren Kabinendruck, noch echte Ambientebeleuchtung erwarten Sie in diesen Flugzeugen. Dies ist aber bei allen anderen Airlines nicht anders.

Bei Asiana wurde allerdings eine sanfte Aufwachbeleuchtung angewandt, welche die Passagiere nach einem Nachtflug langsam an den neuen Tag gewöhnen soll. Generell eine gute und angenehme Sache.

Entertainment System & Filmauswahl

Kurz und knapp: Das Entertainment-System ist in die Jahre gekommen und nur noch in älteren Flugzeugen zu finden. Sowohl der Bildschirm, als auch das Bedienelement sind längst überholt. Auch die Filmauswahl ist mit rund 6 Hollywood-Filmen eher dünn. Dafür sind aber alle auch mit deutscher Tonspur verfügbar.

Für einen kurzen Langstreckenflug und vor allem über Nacht, wo die meisten Leute schlafen, mag das System ausreichen. Ich denke aber auch, dass Asiana in den modernen Flugzeugen ein deutlich umfangreiches Entertainment-System anbietet. Hinterlassen Sie doch hier ein Kommentar!

USB Anschlüsse sind leider ebenfalls keine vorhanden, an jedem Sitz befindet sich aber eine internationale Steckdose zum Aufladen von Geräten. Von der Crew werden auch Adapterstecker ausgegeben, welche wohl besser in die Steckdosen passen sollen!?

Essen und Trinken

Das Essen an Bord von Asiana hat mich zweigespalten. Auf dem Hinflug über Nacht (1:30Uhr – 9:00Uhr) gab es nur Frühstück mit zwei Optionen: Rind mit Reis und ein koreanisches Reisgericht. Beide Menüs haben mich nicht vom Hocker gehauen dazu wurde ein Früchte-Teller mit Joghurt, Butter, Marmelade und Brot gereicht. Generell ist aber auch deftiges Rindfleisch morgens um 7 Uhr eher nicht so meines… 

Auf dem Rückflug, welcher am Abend startete, gab es hingegen den vollen Serviceumfang mit einem tollem 3-Gänge-Menü, welches mich sehr überzeugte. So konnte hier zwischen einem koreanischem Komplettmenü und zwei westlichen Menüs gewählt werden. Beim westlichen Menü standen zwei Hauptgerichte zur Auswahl, Vor- und Nachspeise blieben immer gleich.

Westliches Menü

  • Vorspeise: Caprese, Salat, Brotauswahl
  • Hauptmenü: Rindergulasch mit Kartoffelpüree oder Fried Shrimps mit Reis
  • Käseplatte
  • Nachspeise: Eiscreme von Hägen Dazs
  • Kaffe oder Tee (mehrere Sorten)

Koreanisches Menü

  • Vorspeise: Tangpyeong
  • Hauptgericht: Ssambap
  • Nachspeise: Fruchplatte, Reiskuchen
  • Kaffe oder Tee (mehrere Sorten)

Generell war das Essen wirklich gut und von der Portionsgröße absolut ausreichend. Auch das Rind war sehr zart und absolut lecker. Auch wenn das Essen bei Asiana kein Gourmet-Menü war, so bekam man doch gute und solide Hausmannskost. Fazit: Frühstück nicht mein Fall, Abendessen sehr gut! Im großen und ganzen ist aber das koreanische Menü wohl eher zu empfehlen. Regelmäßig berichtet Asiana von Auszeichnung für die köstliche koreanische Küche an Bord. Ich hatte ja auf Bibimap gehofft, leider war dies aber nicht im Angebot.

Die Getränkeauswahl hingegen war sowohl auf dem Abend-, als auch auf dem Nachtflug exakt gleich und hier kann man nicht meckern. Es gab 4 verschiedene Biersorten, etliche Spirituosen und eine große Auswahl an verschiedenen Weinen. Auch Champagner wird an Bord der Asiana Business Class serviert. So bekommen Sie direkt nach dem Einstieg als Willkommensdrink ein Gals Champagner (Drappier), Wasser oder Orangensaft. Champagner kann dann den ganzen Flug über nachbestellt werden.

Neben Softdrinks und Säften gibt es zudem noch eine sehr gute Auswahl an Tee und Kaffee. Welche Getränke Asiana im Detail anbot, können Sie der Getränkekarte entnehmen.

Asiana Menükarte & Getränkekarte Business Class

Amenities

Wer mit Asiana in der Business Class reist, der kann sich über eine sehr große Auswahl an Amenities erfreuen. Neben einer guten Decke und einem mittelmäßigem Kissen gibt es direkt beim Einsteigen Slipper und Kopfhörer direkt am Platz.

Ein Schlafkit, bestehend aus Ohrenstöpseln und Schlafmaske wird nach dem Welcome Drink gereicht. Ebenso gibt es mehrmals ein heißes Tuch zur Erfrischung.

Ein Amenity-Kit gibt es in der Asiana Business Class keines, was aber daran liegt, dass alles öffentlich in der Toilette bereitgestellt wird und somit für jeden und jederzeit verfügbar ist. Generell war die Auswahl an Amenities bei Asiana in der Business Class überdurchschnittlich groß und auf jeden Fall positiv zu erwähnen!

Toilette im Asiana A330

Die Toilette in der Asiana A330 Business Class ist sauber und bietet neben dem Üblichem auch eine Reihe an Amenities. So finden Sie dort Mundspülung, Zahnbürsten, Zahnpasta, Tücher, Gesichtswasser, Parfüm und Lotion vor. Da das Angebot an Amenities in der Toilette so umfangreich ist, wird natürlich kein eigenes Kit an die Passagiere ausgeteilt, was meiner Meinung nach vollkommen in Ordnung ist. Die Produkte stammen von L’Occitane und sind durchaus hochwertig. Auf Seite der Amenities passt also alles. Die Amenities wurden übrigens regelmäßig nachgefüllt.

Asiana Airbus A330 Business Class Amenities Toilette

Kabinenklima & Ambiente

Das Klima in der Kabine des A330 von Asiana war extrem angenehm. Auf dem ersten Flug war die Temperatur etwas zu sehr auf der warmen Seite, auf dem Rückflug permanent ideal. Generell empfand ich die Temperatur niemals unangenehm kalt oder heiß.

Leider ist das Innendesign von Asiana nicht wirklich ansprechend und meiner Meinung nach etwas bieder. Natürlich lässt sich über Geschmack streiten aber grau in grau in grau in grau ist doch irgendwie ein wenig out.

Angefangen von den Sitzen über die Plastikteile bis hin zur Uniform der Flugbegleiter, wer das Asiana Design mag, ist wohl Grau-Fetischist…

Asiana Business Class Kabine A330

Wifi an Bord von Asiana

Leider gibt es kein WiFi an Bord des Asiana Airbus A330-300. Weder in der Economy, noch in der Business Class ist ein solcher Service verfügbar. Wie es in anderen Modellen von Asiana aussieht weiß ich nicht, ich gehe aber stark davon aus, dass in den neuen 777 und A350 WiFi vorhanden ist, zumal Korea ohnehin für das beste Internet weltweit bekannt ist…

Service an Bord

Kommen wir zu dem Punkt, welcher den Flug mit Asiana für mich so empfehlenswert gemacht hat: Das Bordpersonal und deren exzellenter Service. Sowohl auf dem Hinflug, als auch auf dem Rückweg hatte ich es mit einer extrem professionellen Crew zu tun, welche nur eines im Sinn hatte: höchste Kundenzufriedenheit.

Kurz gesagt: es ist ihnen gelungen! Immer höflich, extrem professionell, sehr gute Englischkenntnisse und eine extrem sympathische, persönliche Vorstellung des Cabin Managers sind es, was den Asiana Service auszeichnen.

Die Gläser wurden unaufgefordert nachgefüllt, diverse Alternativen wurden permanent angeboten und wenn ich das Kabinenpersonal über die Ruftaste anforderte, dauerte es keine 3 Sekunden schon stand eine höflich Flugbegleiterin förmlich parat!

Selbst während der Schlafphasen auf dem Nachtflug wurde spätestens alle 10 Minuten nach dem Rechtem und dem Wohl der Passagiere gesehen. Nur extrem selten erlebt man einen derart aufmerksamen und effizienten Bordservice, welcher beinahe schon perfektionistisch anmutet.

Für mich gehört der Asiana Service derzeit zu den besten überhaupt! Asiana steht für Respekt, Höflichkeit, Effizienz und Professionalität!

Asiana Service Crew
Bild rein zur Veranschaulichung. Wir respektieren die Privatsphäre der echten Crew…

Service am Boden

Der Service am Boden bei Asiana ist ebenfalls sehr gut und effizient. So war sowohl in Phuket, als auch in Seoul bestens geschultes Bodenpersonal am Werk und hat den Business Class Check-In vollkommen professionell, effizient und höflich durchgeführt. Einfach klasse!

In Seoul am Terminal 1, dem Hauptquartier von Asiana steht für den Check-In der Business- und First-Class sogar ein Premiumbereich mit separaten Räumlichkeiten zur Verfügung. Sehr selten, dass dies in dieser From auch in der Business Class angeboten wird und meiner Meinung nach extrem aufwertend!

Asiana Premium Check In Seoul Incheon

Zusätzlich wurde das Boarding natürlich in Phuket und Seoul priorisiert für Business Class Kunden durchgeführt. In Seoul erfolgte das Boarding sogar über zwei getrennte Fluggastbrücken um Business Class Kunden noch mehr Privatsphäre zu gewährleisten.

Asiana Business Class Gate

Aufmerksamkeiten & Vorteile

Wenn Sie mit Asiana auf der Route Phuket-Seoul und umgekehrt reisen, erhalten Sie keine sonstigen Aufmerksamkeiten oder Vorteile. Eine Fast-Track Immigration oder Sicherheitskontrolle scheint es bei Asiana nicht zu geben.

Lounge Zugang Royal Silk Lounge Phuket + Asiana Lounge Seoul

Da Asiana in Phuket keine eigene Lounge betreibt, bekommen Sie Zugang zur Star Alliance Royal Orchid Lounge von Thai Airways. Diese ist für eine internationale Lounge jedoch extrem klein und sehr spartanisch und irgendwie auch ein klein wenig peinlich. Weitere Infos dazu im Review…

Die Asiana eigene Lounge am Seoul Incheon Airport hingegen ist deutlich besser, größer und auf jeden Fall einer internationalen Lounge würdig. Hier kann ich einen Besuch nur empfehlen und vor allem die Duschen sind vor einem langem Flug gen Europa eine Wohltat.

Asiana Business Class Lounge Seoul Test & Erfahrungen

Sitzplatzempfehlung Asiana A330 Business Class

Asiana Airbus A330 Business Class SitzplatzempfehlungIch persönlich empfehle allen Alleinreisenden einen Mittelsitz im Asiana A330 da dieser mehr Privatsphäre bietet. Paare können die Fensterplätze wählen. Besonders positiv zu erwähnen sind die Sitzreihen 2 und 3 in der A330 Business Class, da Sie dort genügend Abstand zu der Galley und den Toiletten haben und somit am meisten Ruhe und Privatsphäre genießen können.

Die Seat Map des Asiana Airbus A330 finden Sie hier…

Fazit: Asiana Airbus A330 Business Class Trip Report

Von anfänglicher Skepsis zu absoluter Zufriedenheit! Asiana macht einen super Job und hat es geschafft mit exzellentem Service, extremer Professionalität und einem hohem Maß an Engagement die in die Jahre gekommene Business Class des Airbus A330 zu kaschieren!

Bisher habe ich auf kaum einem anderem Flug eine derart gut eingespielte und höfliche Crew erleben dürfen! Das Essen war gute Hausmannskost, die Auswahl an Getränken war breit gefächert und die vielen Amenities in der Toilette überzeugen ebenso wie der Premium-Check-In in Seoul sowie die hauseigene Asiana Lounge.

Auch wenn das Hartprodukt im Asiana Airbus A330 nicht mehr das neuste ist, so ist es trotzdem noch besser als bei vielen Konkurrenten in diesem Flugzeug-Typ und auf Strecken bis 6 Stunden auf jeden Fall uneingeschränkt buchbar. Highlight ist jedoch, wie bereits erwähnt, der Service am Boden und in der Luft. Einfach phänomenal!

Was hat hier die Punkte-Wertung verhagelt? Ganz klar das fehlende Bord-WiFi, das dürftige Entertainment-System und die Tatsache, dass es keine Immigration- oder Security-Fast-Track gab.

Blick aus der Asiana Lounge auf das Vorfeld in Seoul

Video – Asiana Business Class A330-300: ICN-HKT

Bilder sagen mehr als tausend Worte und ein Video noch ein bisschen mehr. Anbei habe ich Ihnen unser Testvideo rund um die Asiana Airbus A330 Business Class angehängt. Falls Sie Interesse an weiteren Trip-Reports und Airline-Tests haben, folgen Sie doch einfach dem Airguru YouTube-Channel.

Überblick der Rezensionen
Beinfreiheit & Liegefunktion
7
Komfort & Lautstärke
8
Service an Bord
10
Service am Boden
10
Aufmerksamkeiten & Vorteile
2
Lounge Zugang Asiana Lounge
9
WiFi
0,5
Entertainment System
4
Essen & Trinken
8
Amenities
9
Kabinenklima & Ambiente
7

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here