Powerbank im Flugzeug - Regeln, Tipps, Test, Modelle

In der modernen Welt spielen Smartphones und andere elektrische Geräte eine wichtige Rolle. Während man bei normaler Nutzung mit einer Akku-Ladung eigentlich immer gut über den Tag kommt, so sieht das auf Reisen meist anders aus.

Vor allem auf langen Flugreisen sind die Geräte wie Handy, Kameras oder Tablets im Dauereinsatz und somit extrem schnell leergesaugt. Eine Powerbank schafft da Abhilfe.

Was für Regeln für die Nutzung / den Transport von Powerbanks im Flugzeug gelten und welche Powerbanks die besten für Flugreisen sind, erfahren Sie hier im Ratgeber „Powerbank im Flugzeug“…

Powerbank im Flugzeug verboten!?

Generell ist eine Powerbank im Flugzeug nicht verboten und Sie dürfen unter Einhaltung bestimmter Regeln diese auch transportieren. Verboten ist allerdings die Mitnahme von Powerbanks im Aufgabegepäck / Koffer. Nehmen Sie Ihre Powerbank im Flugzeug also IMMER ins Handgepäck.

Bis zu 100 Wattstunden sind kein Problem

Powerbank für Reisen im FlugzeugProblemlos zulässig sind Powerbanks mit einer Nennenergie von maximal 100 Wattstunden (Wh) im Handgepäck. Laut IATA können pro Person bis zu 20 Powerbanks (absolut unsinnig!) mitgenommen werden. Dieser Empfehlung folgen jedoch nicht alle Airlines und schränken die Anzahl selbst weiter ein.

Während es zum Beispiel bei Lufthansa zu Powerbanks bis 100 Wh keine maximale Mengenangabe gibt, hält sich Air France an die Empfehlung der IATA von 20 Powerbanks pro Person…

Komplizierte Regelungen bei Powerbanks mit 100 Wh bis 160 Wh

Nicht ganz so einfach ist die Mitnahme von Powerbanks, wenn diese eine Nennleistung zwischen 100 Wh und 160 Wh haben.

Es dürfen laut IATA Empfehlung maximal 2 Powerbanks mit einer Nennleistung von 100 Wh – 160 Wh mit an Board genommen werden. Jede Airline handhabt hier die Mitnahme aber anders. Während die Lufthansa z.B. eine, zumindest mündliche „Anmeldung“ fordert, erlaubt Qatar Airways ohne vorherige Ankündigung 2 der großen Powerbanks zwischen 100 Wh und 160 Wh mitzunehmen.

Andere Airlines wiederum untersagen den Transport von Powerbanks mit mehr Leistung als 110Wh im Flugzeug generell. Mehr Infos zu den Powerbank-Regeln der Airlines finden Sie weiter unten im Artikel.

Powerbank im Flugzeug transportieren – Koffer oder Handgepäck?

Powerbanks müssen immer im Handgepäck mitgeführt werden. Das hat einen ganz einfachen Grund. Eine Powerbank ist im Grunde nichts anderes als ein Akku und dieser beinhaltet voll aufgeladen reichlich Energie. Sollte sich eine Powerbank im Frachtraum entzünden ist dies eine sehr gefährliche Situation und die automatischen Feuerlöscher im Frachtraum vom Passagierflugzeugen sind nicht dafür ausgelegt einen brennenden Lithium Polymer Akku zu löschen.

Da in der heutigen Zeit eigentlich jeder Koffer, welcher ins Flugzeug kommt, durchleuchtet wird, stehen die Chancen hoch, dass man Ihnen die Powerbank aus dem Koffer entfernt oder aber Ihren Koffer sogar zurücklässt.

Powerbank im Flugzeug immer ins Handgepäck nehmen!

Ganz gleich wie groß die Powerbank also ist, führen Sie diese wirklich immer nur im Handgepäck mit. Sie tun sich selbst damit einen Gefallen, befolgen alle Regeln der Sicherheit und gefährden vor allem keine Menschenleben, Ihr eigenes mit eingeschlossen!

Welche genauen Anforderungen an eine Powerbank für Flugreisen gestellt werden, erfahren Sie in den folgenden Abschnitten…

Diese Anforderungen muss eine Powerbank fürs Flugzeug mit sich bringen

Powerbanks sollten maximal eine Kapazität von 100Wh haben. Dann haben Sie bei keiner Airline ein Problem. Mit der Einhaltung einer besonderen Genehmigung der jeweiligen Fluggesellschaft darf die Kapazität auch bis zu 160Wh betragen.

Zusätzlich sind weitere Anforderungen an die Powerbank im Flugzeug zu stellen:

  • die Powerbank muss für den persönlichen Gebrauch des Passagiers bestimmt sein
  • die Powerbank darf während des Fluges nicht zum Aufladen von elektronischen Geräten verwendet werden (wohl unpraktikabel…)
  • die Nennleistung in Wh muss auf der Powerbank angegeben sein

Laut vielen Erfahrungsberichten kann es vor allem an asiatischen Flughäfen passieren, dass die Mitnahme einer Powerbank komplett verwehrt wird, wenn die Nennleistung nicht in Wh auf der Powerbank angegeben ist.

Andere Länder wiederum gehen nur nach der mAh Angabe und somit ist auf jeden Fall für Verwirrung gesorgt. Im Idealfall kaufen sie also eine Powerbank, welche sowohl die mAh, als auch die Wh Angaben aufgedruckt hat.

So einfach prüfen Sie Ihre Powerbank auf Flugtauglichkeit

  1. Sind auf der Powerbank wohl mAh & Wh Angaben aufgedruckt? Dann fahren Sie auf internationalen Reisen am besten.
  2. Liegt die Leistung Ihrer Powerbank unter 100Wh? Dann sind Sie bei so gut wie allen Airlines ohne Sondergenehmigung im grünen Bereich.
  3. Liegt die Leistung über 100Wh prüfen Sie vor der Abreise auf der Website Ihrer Airline die Powerbank-Regeln.

Falls Ihre Powerbank nur die mAH-Angabe aufgedruckt hat, so können Sie die Watt-Stunden-Zahl ganz einfach selbst berechnen. Nutzen Sie dazu die folgende Formel: 1Volt  1.000mAh = 1Wh

Beispielrechnung: Eine Powerbank mit 3,7 Volt Akku Nennspannung und 10.000mAh Kapazität hat eine Energie von 37 Wh und ist damit für ein Flugzeug bestens geeignet.

Die besten legalen Powerbanks fürs Flugzeug

Da Sie nun alles über Powerbanks im Flugzeug wissen, fragen Sie sich sicherlich auch, welche die besten Modelle für Reisende sind. Anbei habe ich Ihnen Powerbanks aus zwei unterschiedlichen Kategorien aufgelistet. Kleine und handliche Powerbanks mit rund ca. 5.000mAH und Powerbanks bis zu 27.000mAh. Beide Powerbank-Varianten dürfen in der Regel ohne Probleme im Flugzeug mitgeführt werden, da diese unter der Grenze von 100 Wh liegen.

Kleine Powerbanks mit 18,5 Wh / 5.000 -10.000 mAh

Eine kleine Powerbank mit 5.000-10.000mAh ist klein, kompakt und leicht. Hiermit können Sie Ihr durchschnittliches Smartphone rund 1,5-4 Mal aufladen. Durch die geringe Größe lassen sich diese Powerbanks sehr einfach im Handgepäck verstauen. Powerbanks in dieser Größenordnung gibt es in einer runden und flachen Form. Das Gewicht liegt dabei meist um die 100 Gramm.

Generell eigenen sich diese kompakten Varianten wohl für so gut wie alle Reisenden, welche nur das Smartphone oder Tablet mit Energie versorgen wollen und nicht vorhaben auch weitere elektronische Geräte permanent zu speisen.

Anker PowerCore 5000

Die Anker PowerCore ist eine der kompaktesten und beliebtesten Mini-Powerbanks auf dem Markt. Neben dem günstigen Preis überzeugt vor allem das kompakte Design, welches sich auf Reisen geradezu anbietet.

Die Anker Power Core passt wirklich in jede Hosentasche und ist nur rund 11cm hoch sowie 3cm breit. Mit einer Kapazität von 5000mAh hat die Anker PowerCore Powerbank genug Power, um das iPhone X und das Samsung Galaxy S9 mehr als einmal oder das iPhone 8 fast zwei Mal zu laden. Doch auch Tablets lassen sich zumindest ein wenig aufladen oder bei Benutzung der Ladezustand erhalten.

Mit den 18,5Wh und 5.000mAh bekommen Sie zudem garantiert bei keiner Airline Probleme mit der kleinen Powerbank von Anker und somit ist diese meine Tipp unter den kleinen Powerbanks für Flugreisen.

Anker Power Core 5000
  • Mit einer Kapazität von 5000mAh hat dieser Akku genug Power, um das iPhone X und das Samsung Galaxy S9 mehr als einmal oder das iPhone 8 fast zwei Mal zu laden.
  • Ist bemerkenswert klein, hat die Form einer kleinen Tube.
  • Ausgestattet mit Ankers exklusiver PowerIQ Technologie bietet dieser Akku die schnellstmögliche Ladung für jedes Smartphone (bis zu 2A).“

Intenso Powerbank S5000 Slim

Wenn Sie die rundliche Form der Anker Powerbank nicht mögen und eher auf das Scheck-Karten-Format stehen, dann ist die Intenso S5000 Slim Powerbank genau das Richtige für Sie. Auch hier können Smartphones rund 1,5 Mal aufgeladen werden.

Vor allem aber die Abmaße können hier überzeugen. Die Intenso Powerbank ist extrem dünn. Die 6,8 x 0,8 x 13 cm bei 109 g sind beeindruckende Maße für eine Powerbank und somit auch auf Reisen ideal geeignet.

Intenso S5000 Slim
  • Wiederaufladbarer Lithium-Polymer Akku
  • Integriertes Micro USB Kabel
  • Eingebaute Schutzmechanismen, Überspannungsschutz, Entladeschutz, Kurzschlusssicherung
  • Blaue Status LED Anzeige
  • Paralleles Aufladen von zwei Geräten möglich
  • In Schwarz und Weiß erhältlich“

Anker PowerCore II Slim 10000mAh

Die Anker Power Core 2 Powerbank liefert doppelt so viel Power wie die zuvor genannten Powerbanks und somit lassen sich viele Smartphones auch mehr wie zweimal aufladen. Ältere Geräte wie das Galaxy S7 oder iPhone 7 können sogar bis zu viermal aufgeladen werden. Wer zudem auch ein Tablet mit Power versorgen will, der kommt eigentlich um die etwas stärkere Version mit 10.000mAh nicht herum.

Die Grundfläche der Powerbank ist ungefähr Deckungsgleich mit vielen modernen Smartphones und so benötigt die Anker Power Core 2 wirklich so gut wie keinen Platz im Handgepäck. Die Powerbank hat die Abmaße von 13,7 x 6,6 x 1,5 cm bei rund 200 g. Mit 38,5Wh ist diese Powerbank zudem bei allen Airlines zugelassen.

Anker PowerCore II
  • Anker’s brandneue exklusive Ladetechnologie erkennt angeschlossene Geräte intelligent und liefert die schnellstmögliche und gleichzeitig extrem sichere Ladung.
  • Ein Design in der idealen Größe. Perfekt für jede Tasche.
  • In nur vier Stunden ist PowerCore II 10000 mit einem Quick Charge Ladegerät komplett aufgeladen.

Große Powerbanks mit 100 Wh / 27.000 mAh

Wer mit mehr technischem Gerät wie GoPro, Kamera, Laptop etc. reist, der kann eventuell eine etwas größere Powerbank auf längeren Reisen gebrauchen. Hier kommen die Geräte mit 110 Wh ins Spiel. Diese sind bei so gut wie allen Airlines ohne Einschränkungen zugelassen und eignen sich somit ideal für Flugreisen. Die besten Powerbanks bis 100Wh fürs Handgepäck im Flieger stelle ich Ihnen hier genauer vor.

Anker PowerCore 20100mAh

Die Anker PowerCore 20100 ist eine sehr leistungsstarke Powerbank für bis zu 7 Smartphone Ladungen. Das iPad Mini lässt sich mindestens zweimal komplett aufladen. Mit 72,36 Wh liegt Sie zudem weit unter dem zulässigen Maximum von 100 Wh und eignet sich somit ideal für Flugreisende. Die Abmessungen belaufen sich auf handliche 166 x 58 x 22 mm und das Gewicht beträgt doch recht stattliche 356g…

Generell bekommen Sie mit der PowerCore 20100mAh den idealen Kompromiss aus Handlichkeit und Leistung.

Angebot
Anker PowerCore 20100mAh
  • Der PowerCore Akku wiegt ungefähr so viel wie eine kleine Cola-Dose (355 g – also kein Leichtgewicht! ). Deshalb lädt er das iPhone 8 aber siebenmal, das Galaxy S8 fünfmal oder das iPad Mini 4 sogar zweimal!
  • PowerIQ und VoltageBoost in Kombination liefern die schnellstmögliche Ladegeschwindigkeit von bis zu 2.4 A pro Port oder 4.8 A insgesamt.
  • Überspannungsschutz, Kurzschlusschutz und weitere fortgeschrittene Sicherheitsvorkehrungen garantieren höhere Sicherheit.

Jackery PowerBar mit Steckdose

Kommen wir zu den schweren Geschützen. Mit 23200mAh hat die Jackery Powerbar zwar nicht das Maximum ausgereizt, was im Flugzeug erlaubt ist, liefert aber schon sehr solide Ergebnisse auch zum Laden von Laptops.

Mit USB C, QC3.0 Ausgang und drei USB-Ausgängen lädt die PowerBar das iPhone und Samsung Smartphone der neusten Generation bis zu 10 Mal auf. Ein MacBook Air 12″ lässt sich rund 1,2 mal aufladen. Das MacBook Pro 15″ kann ohne Gebrauch des Macbooks während des Ladesvorgangs auf rund 70% Akkuleistung gebracht werden.

Besonders erwähnenswert ist hier jedoch die Steckdose, welche es ohne Probleme ermöglicht alle möglichen elektrischen Geräte direkt aufzuladen. Drohne, iPad, Laptops – alles kein Problem hiermit.

Angebot
Jackery PowerBar mit Steckdose
  • Designed für Laptops: Kompatibel mit den meisten Laptops (z. B. MacBook).
  • Die Jackery PowerBar wurde nach den höchsten Sicherheits- und Qualitätsstandards entwickelt, um Zuverlässigkeit und Leistung zu gewährleisten.
  • Ideal für Dienstreisen im Flugzeug und für Outdoor-Familiencamping.

NOVOO Powerbank 20100mAh mit AC Anschluss

Mit der NOVOO AC Powerbank kann man alle möglichen Geräte wie zum Beispiel Laptops, MacBooks, GoPros, Drohnen, kleine Ventilatoren betreiben und aufladen. Ein großer 20100mAh Akku lädt das iPhone 8 bis zu 6 Mal auf, das Huawei Mate 10 kann 4 Mal geladen werden. Auch das MacBook Pro 13” kann man mit dieser Powerbank einmal komplett über den Steckdosenanschluss aufladen.

Mit 72,34Wh liegt diese starke Powerbank noch vollkommen im Rahmen des erlaubten auf Flugreisen und ist somit ein guter und solider Begleiter rund um den Globus. Die griffige sowie schwer entflammbare Kunststoffhülle schützt die Powerbank dabei vor Beschädigungen…

NOVOO Powerbank 20100mAh
  • Die NOVOO Powerbank mit der AC-Steckdose(60-70W) für EU Stecker.
  • Mit 20100mAh Kapazität und einer Leistung bis zu 72,36Wh ist die Powerbank stark genug, um Ihre Geräte mit geeigneter Stromaufnahme flexibel mit Strom zu versorgen.
  • Die Powerbank zeigt mit dem LED Display die verbleibende Leistung in Echtzeit an.

Powerbank Regeln der Airlines

Welche individuellen Regeln abseits der IATA Empfehlung die Airlines pflegen, habe ich Ihnen im folgenden übersichtlich zusammengefasst.

Powerbank Lufthansa

Bis 100 Wh, in der Menge „für den persönlichen Gebrauch“. Lufthansa gibt keine Anzahl vor, sondern nur die Beschränkung für den persönlichen Gebrauch. Hier gilt um so mehr unsere Empfehlung von 3 Powerbanks nicht unbedingt zu überschreiten. Zwischen 100 Wh und 160 Wh, maximal 2 Stück mit vorheriger Genehmigung der Airline; ab 160 Wh ist keine Mitnahme möglich!

Lufthansa Logo

Powerbank Swiss

Bis 100 Wh, maximal 20 Stück; zwischen 100 Wh und 160 Wh, maximal 2 Stück mit vorheriger Genehmigung der Airline; ab 160 Wh ist keine Mitnahme möglich!

Swiss Logo

Powerbank Edelweiss

Batterien, als Ersatz bzw. lose, einschließlich Lithium-Metall- oder Lithium-Ionen-Zellen oder -Batterien für tragbare elektronische Geräte dürfen nur im Handgepäck mitgeführt werden. Lithium-Metall-Batterien dürfen einen Lithium-Metall-Gehalt von höchstens 2 g und Lithium-Ionen-Batterien dürfen eine Nennenergie in Wattstunden von höchstens 100 Wh haben. Gegenstände, deren Hauptzweck das Versorgen eines anderen Gerätes mit Strom ist, z.B. Lade-Akkus („Powerbanks“) werden als Ersatz-Batterien angesehen. Diese Batterien müssen einzeln gegen Kurzschluss gesichert sein. Jede Person darf nicht mehr als 2 solcher Ersatz-Batterien mitführen.

Edelweiss Logo

Powerbank Condor

Condor gibt keine Wattstunden-Zahl vor, diese wird sich aber wohl an der IATA Vorgabe orientieren. Zusätzlich dürfen bei Condor aber insgesamt nur 20 elektrische Geräte / Batterien pro Person mitgeführt werden. Batterien und Powerbanks müssen gegen Kurzschluss gesichert werden. Für Geräte Zwischen 100 Wh und 160 Wh ist Genehmigung der Airline erforderlich.

Condor Logo

Powerbank Eurowings

Powerbanks dürfen nur im Handgepäck, bis maximal 100 Wh mitgeführt werden. Die Geräte sind zusätzlich gegen Kurzschuss zu sichern.

Eurowings_Logo

Powerbank TuiFly

Aus Sicherheitsgründen sinds Ersatz- oder lose Lithiumbatterien und mobile Ladegeräte (Powerbanks) weltweit im aufgegebenen Gepäck verboten und dürfen sie NUR unter bestimmten Umständen und unnerhalb von bestimmten Grenzen im Handgepäck transportiert werden. Im Handgepäck dürfen höchstens zwei einzelne Lithium-Batterien oder Akkumulatoren mit einer Wattstundenleistung bis 100Wh befördert werden.

TUIfly Logo

Powerbank Ryan Air

Batterien und Akkus bis 160Wh sind bei Ryan Air im Handgepäck erlaubt. Geräte mit einer höheren Leistung werden nicht akzeptiert. Ein Wunder, dass hier so einfache Regeln gelten und kein Zuschlag für Powerbanks über 50Wh verlangt wird 😉

RyanAir Logo

Powerbank EasyJet

Powerbanks müssen unter 12V Spannung und weniger als 100Wh aufweisen. Ein Maximum von 2 Powerbanks pro Person darf mitgeführt werden.

EasyJet Logo

Powerbank Emirates

Bis 100 Wh, maximal 20 Stück; zwischen 100 Wh und 160 Wh, maximal 2 Stück mit vorheriger Genehmigung der Airline; ab 160 Wh ist keine Mitnahme möglich!

Emirates Logo

Powerbank Etihad

Bei Etihad dürfen Powerbanks bis maximal 100Wh mitgeführt werden. Zusätzlich gilt eine Beschränkung von maximal 10 Powerbanks pro Person. Lithium-Metall-Batterien dürfen einen Lithium-Metall-Gehalt von höchstens 2 g haben.

Etihad Logo

Powerbank Oman Air

Oman Air erlaubt Powerbanks im Handgepäck bis maximal 100Wh. Nähere Angaben zur Anzahl der Powerbanks wurden bei Oman Air nicht gemacht.

Oman Air Logo

Powerbank Delta Airlines

Lithium-Ionen-Akkus, die nicht in einem Gerät installiert sind, dürfen sich im Handgepäck befinden, und es dürfen nicht mehr als zwei Powerbanks zwischen 100 und 160 Wattstunden mitgeführt werden. Jeder Reisende darf maximal 20 Batterien / Powerbanks unter 100Wh mit sich führen.

Delta Logo

Powerbank United Airlines

Lose Lithiumbatterien / Powerbanks sind nicht im aufgegebenen Gepäck gestattet. Jede Ersatz-Lithiumbatterie im Handgepäck muss einzeln geschützt werden, um Kurzschlüsse zu vermeiden. Dazu können Sie jede Batterie in der Originalverpackung aufbewahren, jede Batterie in einer separaten Plastiktüte oder einem Schutzbeutel aufbewahren oder die Batterien durch Abkleben über freiliegende Klemmen isolieren. Ersatzbatterien dürfen nicht mit Metallgegenständen wie Münzen, Schlüsseln oder Schmuck in Berührung kommen. Sie sollten Maßnahmen ergreifen, um ein Quetschen, Durchstechen oder Drücken auf die Batterie zu vermeiden.

In den meisten Fällen sind bis zu zwei größere Lithiumbatterien (mehr als 100 Wattstunden, jedoch nicht mehr als 160 Wattstunden) im Handgepäck zulässig.

United Airlines Logo

Welche Erfahrungen mit Powerbanks auf Flugreisen haben Sie gemacht? Hinterlassen Sie doch ein Kommentar…

Airguru Mike ist mehr als 200 Tage im Jahr unterwegs und hat sich vor allem den Fernreisen verschrieben. Dabei ist er vor allem im asiatischen Raum unterwegs und kennt die Gegend und deren Airlines wie seine Westentasche. Ganz gleich ob Low-Cost-Carrier oder Business-Class, Mike ist auf unterschiedliche Arten unterwegs und erlebt so alle Facetten des Reisens. Neben Reiseberichten, Trip-Reports und Airline-Reviews finden Sie hier auch ausführliche Tutorials von Mike. Denn er ist der leidenschaftliche Meilensammler des Airguru-Teams und lässt Sie hier an seinen Erfahrungen teilhaben.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here