CebGo Erfahrungen & Test

Cebgo ist eine regionale Billigfluggesellschaft auf den Philippinen und Tochter der bekannten Cebu Pacific. Wie sich Cebgo auf den Routen zu entlegenen Zielen auf den Philippinen schlägt, wie es um die Sicherheit und die Flotte von Cebgo steht und ob eine Buchung mit dem Billigflieger empfehlenswert ist, erfahren Sie hier im Test & Erfahrungsbericht.


Allgemeines über Cebgo

Cebgo wurde im Jahre 1995 als South East Asian Airlines gegründet und zunächst eine Zeit lang von TigerAir aus Singapore teilweise betrieben. Im Jahr 2014/2015 wurde die Fluggesellschaft, welche sich vor allem auf touristische Routen fokussiert hatte, von Cebu Pacific aufgekauft und als Cebgo gerebranded.

Ab diesem Zeitpunkt gab die neue Cebgo alle Strahlflugzeuge auf und betreibt seitdem nur noch Turboprops. Heute operiert Cebgo nur noch mit Flugzeugen vom Modell ATR72 zu kleinen und entlegenen Flughäfen auf den Philippinen, welche von Cebu Pacific entweder nicht angeflogen werden können (z.B. zu kurze Landebahn) oder aber nicht lohnenswert für große Passagierjets sind.

Cebgo Parkpostion am Terminal 4 Manila

Cebgo Flotte

Cebgo betreibt derzeit eine Flotte aus 18 Flugzeugen folgender Modelle:

  • ATR72-500: 6x
  • ATR72-600: 12x

In naher Zukunft sollen alle ATR72-500 gegen die modernen ATR72-600 ersetzt werden. Auch zwei Frachtversionen des Typs sind derzeit bestellt.

Cebgo ATR72-600


Sicherheit von Cebgo

Cebgo ist eine sichere Fluggesellschaft und kann auf eine weiße Weste in Hinblick auf Zwischenfälle zurückblicken. Die Muttergesellschaft Cebu Pacific ist zudem eine 7/7 Sterne Airline beim Sicherheitsrating und erfüllt alle Zertifizierungen der IOSA, ICAO und darf sogar in die EU einfliegen.

Der Buchung von Cebgo-Flügen stehen also keinerlei Sicherheitsbedenken gegenüber!

Cebu Pacific Sicherheit


Sitzkomfort und Beinfreiheit bei Cebgo

Cebgo BeinfreiheitDa Cebgo eine Billigfluggesellschaft ist, welche zudem auch nur auf Kurzstrecken operiert, sind natürlich Abstriche in Hinblick auf den Sitzkomfort zu machen.

So ist die Cebgo Bestuhlung extrem eng gesetzt um wirklich das Maximum aus den kleinen ATR72 Turboprops herauszuholen. Als besonderes „Highlight“, welches ich bisher bei noch keiner anderen Airline erleben durfte, ist jedoch die Tatsache, dass die Rückenlehne nicht verstellbar ist.

Dies bedeutet, dass die Sitze starr verbaut sind und nur eine extrem aufrechte Sitzposition ermöglichen. Die Sperrung der Rücklehnfunktion ist höchstwahrscheinlich dem extrem geringen Sitzabstand geschuldet. Generell kann ich dem Sitzkomfort bei Cebgo und der High-Density Kabine absolut nichts Gutes abgewinnen.


Die Kabine bei Cebgo

Cebgo hat eine einfache Kabine ohne jeglichen Schnick-Schnack vorzuweisen. Es gibt kein Entertainment-System. Lediglich die Bordzeitschrift „Smile“, welche auch bei Cebu Pacific zum Einsatz kommt, liegt zur Unterhaltung der Bordgäste aus.


Service bei Cebgo

Der Service bei Cebgo ist keinesfalls mit Premium-Airlines zu vergleichen. Während meiner Flüge standen jedoch immer genügend Check-In-Schalter an den Flughäfen bereit und so gab es niemals größere Schlangen bei Cebgo. Auch das Netz an Ticket-Offices ist über Cebu Pacific in vielen Orten auf den Philippinen sehr gut ausgebaut.

In der Luft fährt Cebgo eine absolute 0-Service-Strategie. Es gibt weder Essen noch Getränke und somit findet auch kein Bordservice statt. Das Personal ist trotzdem immer freundlich und zuvorkommend gewesen.

Gegen Bezahlung wird auch auf kurzen Cebgo Flügen Essen und Trinken verkauft.


Essen und Trinken bei Cebgo

Bei Cebgo gibt es keine gratis Snacks oder Getränke. Auf jedem Flug wird aber im Bordshop etwas zu Essen und Trinken angeboten.

Dabei reicht das Angebot über Wasser und Softdrinks bis zu kleinen Snacks wie Chips und Erdnüssen.


Aufmachung von Cebgo

Cebgo möchte eine moderne Fluggesellschaft sein und präsentiert sich in sozialen Medien, als auch im Hartprodukt modern, ja fast schon jugendlich. So gibt es beim Einsteigen recht laute „Disco-Musik“ die Flugbegleiter/-innen sind modern mit Jeansrock/Jeanshose und Poloshirt ausgestattet.

Während des Fluges gibt es das obligatorische „Bordspiel“ ein Quiz, welches in der Kabine ausgeführt wird. Der Gewinner erhält gratis Werbeartikel von Cebgo wie z.B. eine kleine Reisetasche.

Generell versucht Cebgo auf AirAsia zu machen, schießt aber meiner Meinung nach ein wenig übers Ziel hinaus. So ist die gesamte Aufmachung doch sehr jugendlich verspielt und nicht wirklich mein Geschmack.


Pünktlichkeit von Cebgo

Cebgo ist leider keine besonders pünktliche Airline und belegt im asiatischen Vergleich nur Platz 30. Laut Statistiken sind rund 27% aller Flüge mit Cebgo verspätet. Die durchschnittliche Verspätung liegt bei 48,4 Minuten.

Cebgo Pünktlichkeit


Fazit: Cebgo empfehlenswert?

Wer weiß, auf was er sich einlässt, bekommt mit Cebgo mittel-günstige Kurzstreckenflüge zu kleinen und entlegenen aber touristisch interessanten Flugzielen auf den Philippinen.

Sitzkomfort und Service gehen dabei gegen Null, allerdings ist hier definitiv nicht der Weg das Ziel und so lassen sich die recht kurzen Flugzeiten doch überstehen. Zumeist erwartet einen ja auch immer eine Trauminsel, wenn man mit Cebgo auf den Philippinen unterwegs ist.

Generell kann ich Cebgo aufgrund der guten Sicherheitsstatsitik und dem guten Netz an Ticketoffices im ganzen Land empfehlen. Wer zusätzlich auf eine frische und jugendliche Aufmachung der Airline steht, der ist bei Cebgo auf jeden Fall gut aufgehoben.

Die vielen Verspätungen bei Cebgo, auch bei bestem Flugwetter!, nerven aber ungeheuerlich und sind leider unverzeihlich.


Cebgo Review Video-Eindrücke

Anbei ein paar Impressionen von meinem letzten Flug mit Cebgo auf den Philippinen…

Welche Erfahrungen mit Cebgo haben Sie gemacht? Gefällt Ihnen die Aufmachung des Billigfliegers?

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here